Home < Allgemein < „Mode kann alles“ – Interview mit Isabel Vollrath

„Mode kann alles“ – Interview mit Isabel Vollrath

Das Label I‘ VR ISABEL VOLLRATH von Isabel Vollrath beschränkt sich nicht nur auf den Aspekt ‚Bekleidung‘, sondern setzt im Dialog mit Vertretern der freien Kunstszene auf grenzüberschreitende Mode, die als dreidimensionale Zeichnung, als Collage, Objekt der „Bildhauerei“ – als Skulptur am menschlichen Körper betrachtet werden kann. Zu sehen am 10. Juli um 17 Uhr – Stage @MeCollectorsRoom.

Mit welchen drei Worten würdest du deine neue Kollektion beschreiben?

Eigenwillig, avantgardistisch, kraftvoll-poetisch

Für wen ist die neue Kollektion?

Für Liebhaber funktionaler Objektkunst.

Wenn du die Kollektion mit einem Tier beschreiben müsstest, welches wäre es dann und warum?

… derzeit eher … in the jungle.

Deine Kollektion dürfte nur eine einzige Farbe haben und nur aus einem einzigen Stoff bestehen. Was wäre dann deine Wahl und warum?

Königsblau. Ich liebe Wasser.

Wann hast du angefangen die ersten Ideen für die neue Kollektion zu sammeln und wann ging der Prozess der Anfertigung los?

Meine Ideen/Inspirationen gehen meist von einer Kollektion in die andere über. Es gibt keinen Abschluss und Neubeginn, sondern eine Weiterentwicklung. Insofern ist meine Kollektionsarbeit immer ein wachsender Prozess – vergleichbar mit einem Biotop. Oder mit einer Kunstsammlung.

Wie würde ein Kleidungsstück aussehen, das du NIEMALS entwerfen würdest?

Schlicht.

Gehst du gerne shoppen?

Aus Zeitgründen sehr selten, aber am liebsten in fein sortierten Second-Hand-Stores.

Wenn du ein Kleidungsstück wärst: Welches wärst du dann, warum genau das und von wem und wo würdest du gerne getragen werden?

Ich wäre eines meiner „WASP!“-Outfits. Getragen von Sarah Jessica Parker. Oder mein 70-Ärmel-Denim-Couture-Dress. Trägerin: Tilda Swinton/Cate Blanchett

Wie viele paar Schuhe besitzt du? Wie viele Paar Schuhe sollte Mann/Frau mindestens besitzen?

Ich selbst besitze viele, viele, viele. Eine Sammlung von 2 Jahrzenten – teilweise Erbstücke meiner Mutter. Ich pflege sie alle gut und kann mich schwer trennen, geschweige denn wegwerfen. Somit schätze ich: 70 Paar? Das heißt aber nicht, dass ich ständig welche kaufe. Im Gegenteil. Wie viele man generell besitzen sollte? Hängt vom Verschleiß ab, will ich meinen.

Was war bis jetzt dein persönlicher Fashion Fehlkauf?

H&M-Teile mit Anfang 20…

Bitte beendet den Satz: „Mode kann….“

…  kann alles.

IsabelVollrath_Portrait1

© RCR Jill-Sillina Mews

Titelfoto: Petra Fantozzi Hair&Make-up: Velta Berzina Model: Teresa Stark

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.