Home < Allgemein < Patrick Michael Kelly on tour

Patrick Michael Kelly on tour

Am 25.05.2015 trat „Paddy“ in der Universität der Künste in Berlin auf. Und schon bevor das Konzert begann, konnte man vor der Halle ein reges Treiben wahrnehmen. Man hatte das Gefühl, Fans aus allen Generationen – und ja – auch vor allem aus der Zeit der Kelly Family wieder zu sehen, und es war so, als würden sich viele kennen. Fast wie bei einem Klassentreffen.

Pünktlich um 20 Uhr kam Patrick Kelly auf die Bühne. Elegant gekleidet mit einer schwarzen Hose, einem weißen Shirt und einem schwarzen Jackett. Patrick hat sich seit der Zeit mit seiner Familie optisch komplett  verändert. Aber nun steht er alleine auf der großen Bühne, es dreht sich mal nur um ihn, er steht im Mittelpunkt. Und er weiß, alle sind nur seinetwegen gekommen. Klar, ist es kein Wunder, dass gerade bei den alten Songs wie ‚An Angel‘ die Menge tobt, aber auch bei den eigenen Songs können die Fans mitsingen. Und vor allem die aktuelle Single ‚Shake Away‘ brachte die Fans zum Ausrasten.

Der kleine Paddy von einst ist erwachsen geworden, daher auch die Wandlung seines Namens zu Patrick Michael Kelly. Denn man darf nicht vergessen, auch er ist älter geworden –  was man ihm nicht ansieht und vor allem auch nicht anmerkt. Er ist genauso der Spaßvogel, der er früher schon war. Vielleicht ist es auch das, was ihn ausmacht, warum die Fans nach so viel Jahren noch immer zu seinen Konzerten kommen, dass er trotz des Mega Erfolges wieder zu sich gefunden hat. Die Jahre im Kloster haben ihm gut getan, Abstand zu der Welt zu bekommen, in der er gefeiert wurde. In einer Zeit, wo andere erwachsen wurden und zu sich selber gefunden haben, stand Paddy mit seiner Family auf der Bühne und füllte Stadien. Und selbst auf dem heimischen Hausboot in Köln gab es keine Zeit, zur Ruhe zu kommen. Denn Anfang der 90er war die Kelly Family das, was heutzutage Justin Bieber oder One Direction für die Kiddies sind. Es ist vielleicht schwer vorstellbar, dass eine Family mit Hausmusik, langen Haaren und Schlabberklamotten die Helden der Teenies waren. Aber dem war so. Über Nacht kam der Erfolg mit ‚An Angel‘, und gerade Angelo und Paddy lösten eine wahre Hysterie bei den Teenies aus.

Aber nun sind wir alle erwachsen geworden. Und lauschen den Klängen von Patrick Kelly, der seine Songs selber schreibt und darin sein Leben verarbeitet. Klar geht es in seinem aktuellen Album ‚Human‘ um Menschlichkeit, um das Miteinander und vor allem um den Glauben. Es war auch nicht verwunderlich, als Patrick seine Fans nach einem Song dazu aufrief, eine Schweigeminute einzulegen – für alle, denen es im Moment nicht so geht, oder auch für sicher selber, wenn man mit etwas nicht ganz im Reinen ist oder wenn einen was beschäftigt. Eine tolle Geste. Und das gab es so bei einem Konzert auch noch nie.

Anders als bei anderen Konzerten stand an der Kasse ein Schild „Alle, die auf der Gästeliste stehen, sind dazu aufgerufen 5 Euro an die Caritas zu spenden“. Patrick ist das wichtig. Mehr als 2,5 Stunden stand er auf der Bühne, sang Songs aus seinen zwei Studioalben, alberte auf der Bühne herum und versetzte die Fans mit den alten Songs in eine Art Zeitreise. Man kann noch nicht mal sagen, dass die alten Songs besser ankommen. Wir sind damit alle aufgewachsen und daher ist es ein Teil von unserem Leben. Die neuen Lieder nehmen wir an, finden uns darin wieder, und auch diese werden in ein paar Jahren zum Soundtrack unseres Lebens gehören. Es war ein toller Abend, jeder einzelne Besucher hat es genossen, und auch Patrick hatte sichtlich Spaß. Er verabschiedete sich mit den Worten ‚Ich weiß nicht wann wir uns wiedersehen, aber wir werden uns wiedersehen‘

Ein paar Daten für die aktuelle Tour gibt es noch, wenn ihr Glück habt, gibt es sogar noch das eine oder andere Ticket. Denn in Berlin war das Konzert schon nach kürzester Zeit restlos ausverkauft.

© RCR Nicole Kubelka

TOURDATEN:

28.05.15 – Stuttgart, Theaterhaus
29.05.15 – München, Circus Krone
02.11.15 – Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle
12.11.15 – Wuppertal, Historische Stadthalle Wuppertal

Das Album „Human“ ist seit dem 15. Mai erhältlich.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

SPIEL DES JAHRES 2017 in Berlin verliehen

In Berlin wurden am 17. Juli 2017 das "Spiel des Jahres" und das „Kennerspiel des Jahres“ ausgezeichnet. REDCARPET REPORTS verlost einige Spiele an Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.