Home < Allgemein < Sommerfest der Wirtschaft in Berlin

Sommerfest der Wirtschaft in Berlin

Ausgelassenes Feiern, intensive Kontaktpflege – die Übergänge beim bereits seit Wochen ausverkauften Sommerfest der Wirtschaft 2015 waren fließend. Auf Einladung des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) waren am Sonnabend mehr als 1.000 Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ins altehrwürdige Kronprinzenpalais gekommen. Die Macher und Vordenker der Stadt nutzten die Gelegenheit, um in entspannter Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen, ihr persönliches Netzwerk zu bereichern – und gemeinsam ein rauschendes Fest zu feiern.

Dies galt auch für die zahlreich erschienene Prominenz: Neben dem Regierenden Bürgermeister konnte der VBKI unter anderem Cornelia Yzer, Berliner Senatorin für Wirtschaft und Technologie, Andreas Geisel, Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Dilek Kolat, Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen und Ramona Pop, Grünen-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, begrüßen. Klaus Wowereit, Thilo Sarrazin, Designerin Nanna Kuckuck, Schauspielerin Janina Uhse , Moderatorin Ulla Kock am Brink und viele andere besuchten ebenfalls das beliebte Sommerfest.

Das eher spätherbstliche Wetter wurde mehr als kompensiert durch die gute Stimmung im versammelten Hauptstadtunternehmertum  – wohl auch ein Ergebnis der jüngeren Erfolgsgeschichte des Standorts. In seinem Grußwort sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: „Wachstum, Beschäftigungszuwachs und Gründungsdynamik zeigen: Berlin ist wirtschaftlich auf einem guten Weg. Das Sommerfest des VBKI ist ein guter Anlass, um Danke zu sagen – an alle Partner in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, die mit der Politik an einem Strang ziehen und damit den Erfolg mit ermöglichen!“

Die Erfolge Berlins seien auch Verpflichtung, sagte Markus Voigt. Angesichts der Flüchtlingsnot rief der VBKI-Präsident die versammelte Hauptstadtwirtschaft dazu auf, tatkräftig zu helfen: „Wer bei uns Schutz vor Krieg und Terror sucht, hat Anspruch auf menschliche Behandlung und auf Gastfreundschaft.“ Berlin sei eine weltoffene Stadt, sagte Markus Voigt, und betonte, dass in der Aufnahme von Menschen in Not auch eine Chance für Berlin liege. Als traditioneller Förderer des Gemeinwohls werde sich der VBKI über sein Bürgernetzwerk zugunsten der Flüchtlinge engagieren.

Im Zeichen des guten Zwecks stand auch eine Auktion, deren Erlös dem VBKI-Projekt „Sport macht Schule“ zugutekommt. Versteigert wurden ein Mercedes GLA, ein Aufenthalt im 5-Sterne Hotel Dorint Söl’ring Hof Sylt sowie eine Reise nach Dubai. Im Rahmenprogramm spiegelte sich die Vielfalt der Stadt, kulinarisch begegneten die Gäste bei einem internationalen Streetfood-Angebot fast allen Nationen Berlins. Die Live-Bands Dixie Deluxe und Sole Exception sorgten für den musikalischen Genuss – und natürlich tanzbare Beats.

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die Musik von Mia Aegerter ist NICHTS FÜR FEIGLINGE

Die Schweizer Künstlerin Mia Aegerter veröffentlicht am 26. Mai 2017 ihr Album „Nichts für Feiglinge“. Der Titel des Albums ist auch Programm für das Leben und die Karriere der Schweizerin. Mia Aegerter hat sich in ihrem Leben schon in vielen Berufen ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.