Home < Ankündigung < ACHTUNG – das neue PUR-Album

ACHTUNG – das neue PUR-Album

ACHTUNG! Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: am 18. September erscheint der neue Long Player von PUR. Auf dem neuen Album zeigen sich die Mannen um Hartmut Engler so frisch und dynamisch, wie man es ihnen fast nicht mehr zugetraut hätte. Das Produzententeam Martin Ansel und Ingo Reidl hat den 13 Songs (+ 2 Bonustracks) einen modernen Sound verpaßt. Herausgekommen ist das vielleicht beste Album der Band.

Pur_Achtung_Albumcover
Der Opener des Albums „Wer hält die Welt“ ist bereits als Single erhältlich. Der Song ist eine Premiere im doppelten Sinn in der langen PUR-Geschichte: zum ersten Mal gibt es ein Duett, das Hartmut Engler mit Xavier Naidoo auch gemeinsam geschrieben hat. Außerdem mit dabei ist Carolin Niemczyk von GLASPERLENSPIEL. Ohne die Teilnahme von Hartmut Engler an „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ wäre es sicherlich nicht dazu gekommen. Dieser Austausch mit anderen Musikern, insbesondere natürlich mit Xavier Naidoo, war eine wichtige neue Inspiration für Hartmut Engler: „Mit Xavier zusammenzuarbeiten, war und ist ein ganz besonderes Erlebnis für mich und ich freue mich sehr, dass dabei ein wirklich herausragender Song entstanden ist.“

 

Pur_Wer_haelt_die_Welt_feat._Xavier_Naidoo_Singlecover
Überhaupt haben sich Pur von vielen Seiten Inspirationen für ihr neues Album geholt, sowohl musikalisch als auch textlich. So tauchen musikalische Zitate aus den verschiedensten Musikrichtungen auf, so u.a. JLo`s „Let`s dance“ bei „Lichter aus“. In „Wer hält die Welt“ denkt man bei den Keyboardklängen zuallererst an UNHEILIG und bei „Fallschirm“ fallen einem zuerst die PUHDYS ein. Genauso geht es einem bei den Titeln „Land in Sicht“ – eine Reminiszenz an Rio Reiser, „Manchmal wenn ich traurig bin“ – Heinz Erhardts „Immer wenn ich traurig bin“, „Heimwehland“ – da fällt einem natürlich sofort „Abenteuerland“ von PUR selbst ein. Trotz oder gerade wegen der vielen Zitate zeigt sich PUR auf dem Album musikalisch breit aufgestellt. Von kleinen sparsam arrangierten Balladen („Manchmal…“) über altbewährte PUR-Melodien („Annie“) und kraftvolle Rocksongs („Nimm Dir“) bis zu Stadion-Rock-Hymnen („Wer hält die Welt“) und einem eher PUR-untypischen Dancefloor-Song („Lichter aus“).

In den neuen Liedern geht es wieder in typischer PUR-Manier einerseits um die großen Themen unserer Welt und andererseits um die kleinen persönlichen Geschichten. So handelt das zweifellos persönlichste Lied „Anni“ von der Mutter von Hartmut Engler. Das Lied, das er zu ihrem 90. Geburtstag geschrieben hat, ist quasi die Fortsetzung des PUR-Klassikers „Wenn sie diesen Tango hört“. Und obwohl doch so persönlich, ist dieses Lied gerade in dieser Zeit so aktuell wie kaum ein anderes – denn es geht in dem Lied doch auch um Krieg und Flucht. „Lichter aus“ ist eine bitterböse Abrechnung mit denjenigen, die selbstverliebt und egoistisch Party feiern bis zum Weltuntergang – Und das Ganze zum Rhythmus von JLo`s „Let`s Dance“. Überhaupt dreht sich auf dem Album vieles um ganz aktuelle Themen, ganz egal ob es persönliche Lieder sind oder eher verallgemeinert ist: Es geht um Liebe und Hass, Freundschaft, Respekt oder Egoismus und Verachtung für den Andersartigen. So auch unüberhörbar im Titelsong „Achtung“: „Einer schuftet einer will Geld/damit er sich reich für was Besseres hält/ das Mitgefühl hat ausgefühlt/… Wer bestimmt denn hier was jeder braucht/ wozu quälen wir die Erde bis der Schornstein raucht/ nach uns die Sintflut kein Spiel/ und die Kinder wachsen auf ohne Plan ohne Ziel… Achtung Respekt hör zu schau nicht weg/ Achtung Respekt schau hin hör nicht weg“. Von dem Lied gibt es auch noch eine Bonusfassung mit einem Kinderchor, die Hartmut Engler für die Kinderhospizstiftung seines Freundes Toni Kroos (Fußball-Weltmeister und Real Madrid-Spieler) geschrieben hatte. Auf der Deluxe Version des Albums gibt es darüber hinaus einen „Achtung“-Remix bei dem alle „Sing meinen Song“-Künstler der letzten Staffel mit von der Partie sind. Die Deluxe-Version beinhaltet zusätzlich das komplette Live Konzert „PUR & Friends 2014“ in der Veltins-Arena auf Schalke als DVD mit allen großartigen Gästen: Chris de Burgh, Chris Thomson (Manfred Mann’s Earth Band), Glasperlenspiel und Otto Waalkes.

Berlin, 02.03.2013, PUR, Konzert in der o2 world - MOTIV: Saenger Hartmut Engler, Photo imago/foto-ritter.de local Caption
PUR-Konzert am 02.03.2013 in der o2 world Berlin, Photo: Christian Behring

Im Dezember gehen PUR mit dem Album auf Tournee:
05.12. Berlin – Mercedes Benz Arena
06.12. Hannover – TUI Arena
09.12. Köln – Lanxess Arena
11.12. Hamburg – Barclaycard Arena
12.12. Mannheim – SAP Arena
13.12. Stuttgart – Schleyerhalle
16.12. Halle/Westfalen – Gerry Weber Stadion
18.12. Dortmund – Westfalenhalle
19.12. Dortmund – Westfalenhalle
20.12. München – Olympiahalle

Quelle: PUR Music/ UNVERSAL Music/ Carsten Klick

© RCR Christian Behring

About Christian

Christian Behring

Check Also

Die Musik von Mia Aegerter ist NICHTS FÜR FEIGLINGE

Die Schweizer Künstlerin Mia Aegerter veröffentlicht am 26. Mai 2017 ihr Album „Nichts für Feiglinge“. Der Titel des Albums ist auch Programm für das Leben und die Karriere der Schweizerin. Mia Aegerter hat sich in ihrem Leben schon in vielen Berufen ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.