Home < Events < Die 87. Oscar-Verleihungen rocken die Hauptstadt

Die 87. Oscar-Verleihungen rocken die Hauptstadt

Es ist die Nacht der Nächte auf der ganzen Welt. Bereits zum 87. Mal wurden die Oscars in Los Angeles vergeben. In Deutschland fand in der Berliner Factory eine Oscarparty statt, bei der die Promis neben guten Essen in Form von Currywurst, Donuts, Popcorn und guten Getränken die live Übertragung aus den Staaten genießen konnten. Mit dabei in Berlin waren u.a. Frank Kessler, Kida Ramadan, Marla Blumenblatt Michaela Spänle u.v.m.

Die Hollywood-Satire „Birdman“ ist der große Gewinner der Oscar-Nacht in Amerika. Die Komödie von Regisseur Alejandro G. Iñárritu wurde als bester Film ausgezeichnet und bekam außerdem den Oscar für Regie, für Kamera und für das Original-Drehbuch.

Als bester Hauptdarsteller wurde der 33-jährige Brite Eddie Redmayne für seine Darstellung des Physikers Stephen Hawking in dem Film „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ ausgezeichnet. Die 54-jährige Amerikanerin Julianne Moore bekam den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in dem Drama „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern“. Das Musikerdrama „Whiplash“ gewann ebenson drei Oscars. In dem Streifen von Damien Chazelle wurde der 60-jährige J.K. Simmons für seine Rolle als aggressiver Musiklehrer als Bester Nebendarsteller geehrt. Die bekannte Komödie „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson, eine der deutsche Ko-Produktion bei den Oscars in diesem Jahr, gewann in der Nacht zu Montag drei Trophäen in den Nebenkategorien Beste Kostümdesign, Produktionsdesign und Beste Make-up.

Auf politischer Ebene nutzte Schauspielerin Patricia Arquette (beste Nebendarstellerin im Jugenddrama „Boyhood“) ihre Rede für einen Aufruf für Frauenrechte. Sänger John Legend (bester Filmsong „Glory“ im Bürgerrechtsdrama „Selma“) erinnerte daran, wie aktuell das Thema Rassismus in der Welt vorhanden ist.

Für Aufsehen sorgte der Moderator der Gala Neil PatrickHarris mit seinem kurzen Auftritt in weißer Unterhose – als Anspielung auf den Film Birdman.

Nach diesem Abend bei den Academy Awards ging es dann zu einen der zahllosen Ocsarpartys in Los Angeles, um den glamourösen Abend noch ordentlich zu feiern.

© RCR Niklas Faralisch

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Super coole ATOMIC BLONDE Weltpremiere in Berlin

Mit dem Soundtrack der 80er im Gepäck feierte der Sommerblockbuster ATOMIC BLONDE in Anwesenheit von Charlize Theron, Sofia Boutella und Til Schweiger am 17. Juli 2017 seine Weltpremiere im Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.