Home < Kino < „Die Gärtnerin von Versailles“ startet am Donnerstag im Kino

„Die Gärtnerin von Versailles“ startet am Donnerstag im Kino

Frankreich im 17. Jahrhundert: Der Sonnenkönig Ludwig XIV. (Alan Rickman) wird für den geometrisch perfekt angelegten Königlichen Garten er über alle Ländergrenzen hinweg beneidet. Dass ausgerechnet die verwitwete englische Bürgerliche Sabine De Barra (Kate Winslet) des Königs neue Freilichtbühne anlegen soll, macht da am Hofe natürlich schnell die Runde. Unter der Schirmherrschaft des königlichen Landschaftsarchitekten André Le Nôtre (Matthias Schoenaerts) beginnt Sabine damit, ihre ambitionierte Vision in die Tat umzusetzen. Aber eine höfische Intrige sowie ihre eigene schicksalsträchtige Vergangenheit kommen Sabine dazwischen.

Endlich mal wieder ein Kostümfilm, der echte Gefühle und die höfische Gesellschaft widerspiegelt, möchte man nach dem Trailer sagen. Ein Film, der die Geisteshaltung jener Zeit zeigt in der Frauen nicht in einer Männerdomäne wie der Landschaftsgärtnerei tätig sein können. Der Film erzählt leider eine Fiktion und keine wahre Geschichte, denn die Frau von der er erzählt, hat es so nicht gegeben. Le Nôtre hat den Garten von Versailles ohne weibliche Unterstützung gestaltet. Die Nebenfiguren Liselotte von der Pfalz (Paula Paul) und ihr schwuler Mann (ein komödiantischer Lichtblick in diesem Film: Stanley Tucci) sind zwar interessant, aber der Film verliert sich leider viel zu oft in langen Einstellungen und einer langatmigen Handlung mit schwerfälligen Dialogen. Und das obwohl Kate Winslet und Matthias Schoenaerts wunderbar spielen. Doch erst zum Ende hin kommt etwas Dramatik in den Film, wenn es um das traurige Geheimnis von Sabine geht. Mehr Handlung hätte dem Film jedoch in den ersten beiden Dritteln sicherlich gut getan. Alan Rickman, der es sichtlich genießt, den Sonnenkönig zu spielen, wird jedoch mit seinem Film sein Publikum durch die hervorragende und bekannte Besetzung finden.

Fazit: Leider überzeugt Alan Rickman’s zweite Regiearbeit trotz eines starken Casts nur halbherzig, aber für Fans von Kostümfilmen und dem Leben zu Hofe ist dieser Film nett anzuschauen.

© RCR Nadin Hornberger

King1

REDCARPET REPORTS

verlost zum Kinostart von

„Die Gärtnerin von Versailles“

am 30. April 2015

4 x 2 Kinotickets.

Um an unserer Verlosung teilzunehmen, schreibt eine Mail an: Gewinnspiel(at)RedCarpetReports.de mit dem Stichwort „Die Gärtnerin von Versailles“. Die Gewinner werden nach Ablauf der Teilnahmefrist am 8. Mai 2015 per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Die Teilnahme an der Verlosung setzt die rechtzeitige Einsendung voraus. Die Daten werden nur für die Durchführung des Gewinnspiels, zur Gewinnerermittlung und zur Übergabe bzw. Inanspruchnahme der Gewinne erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter des o.g. Unternehmens und deren Angehörige. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Automatische Gewinnspieleinträge sind nicht gestattet! Teilnahmeschluss der Verlosung von REDCARPET REPORTS ist der 08.05.2015.

titel_IMG_9265

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

POWER RANGERS Action-Reboot ab 3. August auf DVD und Blu-Ray

IT´S MORPHIN TIME… Die POWER RANGERS sind zurück! Eine neue Generation junger Helden erobert ab dem 3. August 2017 auch das Home Entertainment auf DVD, Blu-ray, 4K UHD Blu-ray und Digital. Zur Release verlost REDCARPET REPORTS tolle Preise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.