Home < Konzert < Österreich stürmt die deutschen Charts

Österreich stürmt die deutschen Charts

Im Winter überraschte uns Wanda mit „Amore in Bologna“. Dann folgte „Mountain Man“ Andreas Gabalier, der gerade durch alle deutschen Fernseh- und Talkshows tingelt, um sein Album zu promoten. Nun liegen auch die neuen Alben der beiden bekanntesten österreichischen Sängerinnen vor. Das lange erwartete Debüt von Conchita Wurst und das „Best Of…“ von Christina Stürmer.

Stuermer_presse3_16x9
Seit 13 Jahren ist Christina Stürmer das Aushängeschild der österreichischen Pop- und Rockmusik. Ihr Erfolg nahm 2003 den Anfang mit einem Auftritt in der österreichischen Casting-Show „Starmania“. Im selben Jahr erschien ihre erste Single „Ich lebe“ (neun Wochen Platz Eins in Österreich). Auch die folgenden Songs „Geh nicht…“ und „Mama Ana Ahabak“ (über den Irak-Krieg) erreichten in Österreich gute Chartplatzierungen. Im Jahr 2004 konnte sie in Österreich ihren Erfolg mit dem 2. Album und den Single-Auskopplungen nahtlos fortsetzen.

Mit dem Album „Schwarzweiß“ gelingt ihr 2005 auch in Deutschland der Durchbruch. Ihr Album „Lebe lauter“ erscheint 2006 zeitgleich in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In der Folge schließen sich zahlreiche Fernsehauftritte, ausgedehnte Tourneen und Festivalauftritte an. Ihr Titel „Fieber“ ist der offizielle ORF-Song zur EURO 2008. Im April 2009 erscheint ihr Album „In dieser Stadt“, das in Österreich erneut Platz Eins der Charts erreicht, in Deutschland allerdings floppt. Mit dem Album „Nah dran“(2010) und den beiden Singles „Wir leben den Moment“ und „Wenn die Welt untergeht“ findet sie wieder zurück in die Erfolgsspur. Mit „Ich hör auf mein Herz“ folgt 2013 ihr wohl erfolgreichstes Album. Das Album erhielt Gold- und Platinauszeichnungen und für den Song „Millionen Lichter“ bekommt sie 2014 den Radio-ECHO.

Ihr Best-of-Album „Gestern –Heute“ enthält 13 Songs aus den vergangenen 13 Jahren. Dazu kommen zwei neue Lieder. Mit „Was wirklich bleibt“ hält sie eine persönliche Rückschau auf ihr bewegtes Leben, wohingegen „Meer seh’n“ eine fröhlich-poppige Nummer ist, die das Potenzial zu einem Sommerhit hat.

Conchita_Wurst_Albumcover2
Endlich – gerade noch rechtzeitig zum ESC aus Wien erschien am 15. Mai das von ihren Fans lang ersehnte Debütalbum „Conchita“. 12 Songs, von „Rise Like A Phoenix“ bis „Unstoppable“, zwischen Powerballade und Dancefloor zeigt das Album die ganze Bandbreite von Conchita. „Dieses Album liegt mir sehr am Herzen“, so Conchita Wurst, „weil es mein erstes Solo-Album ist, daher ist es enorm spannend und aufregend. Wie bunt und vielfältig das Album geworden ist, freut mich sehr. Alle Musikgenres, die mir gut gefallen, sind vorhanden. Sowohl die dramatische Ballade als auch die Dance-Nummer sind zu hören.“

Seit dem Gewinn des ESC 2014 in Kopenhagen mit „Rise Like A Phoenix“ (Co-Autor ist Alexander Zuckowski!) ist viel passiert im Leben von Conchita: Auftritt vor dem Europäischen Parlament, Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon, Fashion Week in Paris mit Jean-Paul Gaultier und im März drei „Amadeus“-Auszeichnungen als Künstlerin des Jahres, für den besten Song und das beste Video. Das Album soll nun auch ein Dank für die Unterstützung der Fans bei all diesen Aktivitäten sein: „Ich widme dieses Album vor allem meinen Fans, die mich dieses letzte Jahr so unterstützt haben, und ich hoffe, dass es ihnen so gefällt, wie es mir gefällt.“

Neben den bereits bekannten Hits „Unstoppable“ und „Rise…“ enthält das Album 10 weitere Titel, die genau die Erwartungen ihrer Fans treffen dürften und durchaus Hitpotenzial haben, so etwa „Somebody To Love“ oder „Firestorm“. Kraftvolle Balladen wie „Put The Fire Out“, „Pure“, gehören ebenso zum Repertoir wie Elektro-Pop-Songs („Colour Of Your Love“). Dazu kommen Stücke mit orientalischen Einflüssen („Out Of Body Experience“) und Swing-Arrangements („Where Have All The Good Men Gone“). Für das Album hat Conchita eine Schar an Autoren und Produzenten um sich versammelt, die allesamt Erfahrungen und vor allem auch Erfolge beim ESC mit verschiedenen Sängern feiern konnten, so dass sie genau wissen, worauf es ankommt. Alle Fans, die Conchitas Hits lieben, werden auch das Album mögen und nicht enttäuscht werden.

Conchita – Das Album – ab 15.05.2015 im Handel erhältlich

01. You Are Unstoppable
02. Up For Air
03. Put That Fire Out
04. Colours Of Your Love
05. Out Of Body Experience
06. Where Have All The Good Men Gone
07. Somebody To Love
08. Firestorm
09. Pure
10. Heroes
11. Rise Like A Phoenix
12. The Other Side Of Me

Cover_Gestern. _300CMYK

Christian Stürmer – Gestern.Heute.Best Of – erschienen am 15.05.2015 bei Polydor

1. Was wirklich bleibt
2. Meer seh`n
3. Ich hör auf mein Herz
4. Millionen Lichter
5. Wir leben den Moment
6. Mehr als perfekt
7. Ist mir egal
8. Fieber
9. Scherbenmeer
10. Ohne Dich
11. Nie genug
12. Mama Ana Ahabak
13. Vorbei
14. Ich lebe
15. Engel fliegen einsam

Ankündigung:

Christina Stürmer ist derzeit auch in der TV-Show „Sing meinen Song“ zu sehen. Live  zu erleben ist sie u.a. am 15.02.2016 im Berliner HUXLEYS

Quellen:

Conchita: Sony Music / Covertitel: Markus Morianz

Christina Stürmer: Polydor/ Universal Music/ Christian Stürmer

© RCR Christian Behring
Berlin, 23.05.2015

About Christian

Christian Behring

Check Also

Classic Open Air in Berlin

Vom 20. bis 24. Juli findet das Musikfestival zum 25. Mal unter freiem Himmel auf einem der schönsten Plätze Europas statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.