Home < Allgemein < 2. Berliner Feminale – Das Festival Europäischer Frauenstimmen

2. Berliner Feminale – Das Festival Europäischer Frauenstimmen

Alle Welt spricht von Europa. Leider dreht sich derzeit fast alles nur noch um Zahlen und materielle Bereicherung, Schuldzuweisungen und festgefahrene Glaubenssätze, und die aktuellen Entwicklungen stellen Gesamteuropa vor große Herausforderungen. Dabei war die Idee vom vereinten Europa einst eine Schöne und Große. Vielfalt ist es, was Europa ausmacht und kaum etwas verbindet Völker und Nationen mehr, als die Kunst und die Musik.

Diese Idee hatte auch STELLA AHANGI, die Gastgeberin und Initiatorin der Berliner FEMINALE. Sie ist Weltenbürgerin mit persisch-armenischen Wurzeln und hat sich mit ihrem vielseitigen, internationalen Repertoire längst schon in die Herzen ihres Publikums gesungen. Mit diesem Festival baut sie Brücken der Verständigung und kommt ihrer Vision näher, Völker durch die Musik zueinander finden zu lassen, wie Liebende.

Von Chanson über jazzigen Soul bis hin zu Weltmusik wie Flamenco und Fado, die Berliner FEMINALE macht es möglich, verbindet, kombiniert und zeigt uns die Größe, Schönheit und Kraft der weiblichen Stimme auf. Damit ist die FEMINALE das einzige Festival, das sich zentral dem Genre „europäische Frauenstimmen“ widmet.

In diesem Jahr mit

Carmen Jaime – Traditionelle Lieder der Balearen & Jazz, Tango, Blue

Die mallorquinische Sängerin Carmen Jaime ist ein stimmliches Multitalent, ihre Stimme scheint unendlich variabel. Sie liebt die Cross-Over Musik, verbindet Jazz, Tango, Latin, Blues und Eigenkompositionen, mit der traditionellen Musik der Balearen und kreiert magische Momente, die im Gedächtnis bleiben. http://www.carmenjaime.com

dieFendel – Chanson
Optisch Punk, inhaltlich sehnsuchtsvoller Paradiesvogel mit Lust an der prallen Realität. Ihre Themen sind die Liebe und das unabwendbare Vergehen der Zeit, das Älterwerden. Die dunkel-rauchige Stimme der Fendel geht unter die Haut und ihre sensiblen, melancholischen Texte treffen direkt ins Herz. Eine Diseuse mit scharfer Zunge und sanften Tönen. http://www.diefendel.de

Nupelda – Traditionelles aus Anatolien & Mesopotamien modern interpretiert
Die Band NUPELDA bringt Euch fingerfertige und stimmgewaltige Interpretationen traditioneller Stücke aus Anatolien und Mesopotamien, eine wohlige Brise Fernweh und einen farbenfrohen Reiseführer für die Ohren. In fünfköpfiger Besetzung aus der Türkei, Israel, Rojava (Syrien) und Deutschland und mit vielfältiger akustischer Instrumentierung – Kaval, Saz, Gitarre, Erbane, Kontrabass, Geige und Cajon – wächst eine neue Berliner Klangfarbe heran, in vier Sprachen – Türkisch, Kurmanci- und Zazaki-Kurdisch, Armenisch – akzentvoll verschmelztiegelt. Sie sind eingeladen, mal leise lauschend, mal mit tanzenden Füßen, dieser musikalischen Idee beizuwohnen, in der von Menschen gemachte Grenzen keine Rolle spielen. http://nupelda.de

Marie Chain – Soul, Blues & Jazz
Marie Chain begann bereits im Alter von fünf Jahren. Die Inspiration für ihre Songs holt sie sich bei den Soul-, Blues- und Jazzlegenden der 50er und 60er Jahre. Live ist Marie Chain etwas ganz Besonderes, denn abseits der ausgetretenen Pfade zelebriert sie ihre Musik gegen den Trend wie kaum eine andere. „…stets unterwegs, erzähle ich meine Geschichten mit der Musik. Ich möchte zum Nachdenken anregen, verbinden und fesseln…“. Gemeinsam mit ihrer Band und dem Produzenten Charles „Chicky“ Reeves, der bereits mit Künstlern, wie Ray Charles, James Brown, Prince und The Rolling Stones gearbeitet hat, nahm Marie Chain ihre aktuelle Soul/Funk Debüt-EP in London auf. Zur FEMINALE wird sie Auszüge daraus solo am Flügel vorstellen. http://www.mariechain.com

Stella Ahangi die Gastgeberin des Abends – mit Liedern der Welt
Multikulturell und mehrsprachig fasziniert die charismatische Sängerin ihr Publikum mit internationalen Programmen. Ihr Genre: Chansons du Monde. Ihre Stimme: groß, dunkel, stark, gefühlvoll. Die Gastgeberin des Festivals passt in keine Schublade, überrascht stets mit neuen Nuancen und führt gewohnt charmant durch den Abend. http://www.stellaahangi.de

feminale-plakate-kl

REDCARPET REPORTS

verlost

je 2 x 2 Tickets

für die

2. BERLINER FEMINALE

am 15. Oktober 2016 in der ufaFabrik

Um an unserer Verlosung teilzunehmen, schreibt uns eine Mail an die bekannte Adresse Gewinnspiel(at)RedCarpetReports.de mit dem Stichwort „Feminale“. Die Gewinner der Verlosung werden von uns nach Ablauf der Teilnahmefrist am 12. Oktober 2016 per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Die Teilnahme an der Verlosung setzt die rechtzeitige Einsendung voraus. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter des o.g. Unternehmens und deren Angehörige. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Automatische Gewinnspieleinträge sind nicht gestattet.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.