Home < Allgemein < DIMITRI – einfach nur WOW!

DIMITRI – einfach nur WOW!

Was war denn bitteschön da los? Die Show des Designers Dimitrios Panagiotopoulos löste am vergangenen Donnerstag regelrechte Begeisterungsstürme beim Publikum aus. So kennt man ihn: feminin und körperbetont. Mit seiner Herbst/Winter 2016 Kollektion riss DIMITRI alle vom Hocker, obwohl die Farbgebung sehr ungewohnt war. Setzte er sonst auf bunte knallige Farben, steht in dieser Kollektion Schwarz im Vordergrund. Es sind aber gewohnt sexy Kleider, die die weiblichen Reize perfekt betonen und jede Frau zu etwas Besonderem machen. DIMITRI könnte wahrscheinlich auch aus Kartoffelsäcken großartige Kleidungsstücke entwerfen, denn er hat’s einfach drauf.

Da die Zeit sehr begrenzt ist, konnten nicht alle seine Ideen in die neue Kollektion miteinfließen. „Leider empfinde ich die Zeit des Kreativeins, in der man sich wirklich an den Sachen ausprobieren kann, als viel zu kurz. Wie man sieht, kommen auch international bekannte Designer mit dem Zeitdruck nicht klar. Die Mode wird immer schnelllebiger und ich vermisse es, mich ausführlich auf eine Saison konzentrieren und künstlerisch ausleben zu können. Aber so ist das Modebusiness eben“, kritisiert er.

Dennoch hat sich der halb italienische und halb griechische Modeschöpfer vorab Zeit genommen und mit uns über seine neuen kreativen Machenschaften gesprochen:

Wie heißt deine neue Kollektion und was hat sie geprägt?

Die DIMITRI Fall / Winter 2016 Kollektion ist geprägt durch selbstbewusste, kraftvolle Looks und körperbetonte Silhouetten. Die Farbwelt ist weniger bunt als in den letzten Kollektionen, stattdessen stehen glamouröses Gold und viel Schwarz im Zentrum. Der Look: glänzende Outfits gepaart mit einer androgynen Ästhetik. Außerdem feminine Kleider mit Fransen und Federn, die leger und rockig zugleich wirken. Die Längen reichen vom kurzen Minikleid bis hin zu glamourösen, bodenlangen Roben und akkurat geschnittene Hosen im Röhren- oder Marlenestil.

Ich gebe meinen Kollektionen prinzipiell keine Namen. Meist werden diese Überbegriffe nur verwendet, um eine Geschichte rund um die Kollektion erzählen zu können. Der Stil der Marke bleibt aber in der Regel gleich. Ich lege mich lieber nicht fest. Jeder soll meine Kollektion auf sich persönlich wirken lassen – ich gespannt, was in sie hineininterpretiert wird.

Auf welche Farben wird gesetzt?

Diese Saison – für mich relativ ungewohnt – auf viel Schwarz, Goldtöne, Grau und Rosé.

Welche Materialien werden verwendet?

Fließende Seide, luxuriöses Cashmere, Wolle und Leder. Das sind die Materialien, mit denen ich am liebsten arbeite. Man kann Leder verzieren, besticken und Struktur geben. Seidenchiffon fließt sehr schön und ich liebe es, zu drapieren. Cashmere trägt sich einfach herrlich und Wolle gehört zu den Must-Have Materialien im Winter.

Welche Schnitte prägen die Kollektion?

Die Schnitte sind sehr feminin, körperbetont und sexy – dafür wird DIMITRI von seinen Kundinnen geschätzt.

Was sind die Unterschiede zu den anderen Herbst/Winter-Kollektionen und auf welche Gemeinsamkeiten setzt du?

Der größte Unterschied zu vorherigen Kollektionen ist sicherlich die Farbgebung. Die Silhouetten sind größtenteils dieselben, aber das ist DIMITRI – feminin und köperbetont.

Mit welchem Filmtitel würdest du die Kollektion beschreiben?

Dies ist eine sehr schwierige Frage. Es müsste ein Film sein, in dem es nur um Frauen geht. Vielleicht Drei Engel für Charlie, wobei man Charlie dann weg lassen und DIMITRI hinzufügen müsste 😀

Welcher Song passt am besten zu deinen neuesten Kreationen?

Auf jeden Fall Songs aus den 70ern, Disco Sound, aber auch Depeche Mode oder gar The Cure, wegen der Farbe Schwarz.

Welches ist dein Lieblingsteil aus der neuen Kollektion?

Diese Frage wird mir interessanterweise immer wieder gestellt – ich beantworte sie dann meist anhand eines bestimmten Looks, obwohl mir persönlich mehrere Teile aus der Kollektion gefallen. Ich möchte mich da ungern festlegen. Die Zuschauer meiner Fashion Show sind eingeladen, ihre eigenen Favoriten auszusuchen.

© RCR Jill-Sillina Mews

 

© Fotos by Peter Michael Dills/Getty Images for Dimitri

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.