Home < Allgemein < holyGhost – Stilsicheres Auftreten
portrait-056Kopie Kopie

holyGhost – Stilsicheres Auftreten

Wenn das Label holyGhost auf der Mercedes-Benz Fashion Week die neuste Kollektion zeigt, kann man sich immer auf tragbare feminine Mode freuen, die Lässigkeit mit Coolness verbindet.

Vorab haben wir mit den beiden Designerinnen Sedina Halilovic und Jelena Hofmann gesprochen:

Welche Geschichte erzählt eure neuste Kollektion und was hat sie geprägt?

Die Kollektion erzählt keine spezifische Geschichte. Wir treten etwas zurück von em Gedanken, Kollektionen mit Geschichten zu verbinden. Wichtig ist sich und seinem Stil treu zu bleiben – der holyGhost Look ist stark und feminin zugleich, kann androgyn und doch leicht verspielt wirken. 

Wir haben Sie deshalb auch dada genannt: man soll die Mode mit Leichtigkeit und einer gewissen Selbstironie nehmen, nicht zu ernst, es soll Spaß machen und zu einem selber passen.

Wie geht es nach der Show weiter?

Nach der Show geht es erst richtig los. Jetzt muss die Kollektion sich verkaufen. Erst jetzt kriegt man das Feedback, davor hat man lange gebangt: wie kommt es an? Gefällt es? Wie reagieren die Kunden? 

Auf welche Farben setzt ihr dieses Mal?

Die Kernaussage bilden Petrol und Senfgelb – eine stilsichere Kombi, die etwas vergessen schien. Darüber hinaus kombinieren wir Navy und Grau mit Beerentönen.

Welche Materialien wurden für die neue Linie verwendet?

Wir verwenden ausschließlich natürliche Materialien wie Wolle, Seide und Baumwolle. Es soll nicht nur gut aussehen, sondern sich vor allem gut anfühlen und tragen lassen.

Welche Schnitte prägen eure neue Kollektion?

Wir setzen auf körperferne und oversized Silhouetten, in Verbindung mit detailorten Anzügen, Hosen und Kleidern. Die Mischung aus lässigen Schnitten und konfektionierten Modellen macht für uns den Look aus.

Was sind die Unterschiede zu den anderen Herbst/Winter-Kollektionen und auf welche Gemeinsamkeiten setzt ihr?

Wir sind noch etwas mutiger in den Silhouetten, etwas lässiger in den Passformen geworden. Die Gemeinsamkeiten liegen in den bewährten holyGhost Schnitten – gewisse Overalls, Kleider und Hosenformen wiederholen wir bewusst, denn diese machen unseren Look aus.

Wenn eure Kollektion einen Filmtitel tragen müsste. Welchen würdet ihr wählen?

Schwierig konkret zu sagen, aber der Film würde in Paris spielen.

Welches ist euer Lieblingsteil dieser Kollektion?

Wir sind nach wie vor große Fans von Hosen in jeglicher Form, insbesondere Marlene und Palazzo, aber auch Culottes: die Culotte mit tiefen Falten ist ein Modell, das sich durch die ganze Kollektion zieht.

Die Entwürfe sind klassisch und cool. Stilvolle Schnitte und hochwertige Stoffe vereinen sich mit tollen Herbst/Winterfarben wie Blau, Navy, Senfgelb und Grau zu stimmigen Outfits. holyGhost zeigt, dass Frauen nicht nur in figurbetonten Schnitten sexy sein können. Die lockeren Kreationen geben den Trägerinnen genau die richtige Portionen Sexiness für jede Situation. Es ist schlichte zeitlose Mode, die die natürliche Schönheit der Trägerinnen unterstreicht und ihnen im Alltag einen stilvollen Auftritt verschafft. Die Designerinnen verleihen jedem Kleidungsstück ihre eigene Handschrift und schaffen somit einen großen Wiedererkennungswert.

© RCR Jill-Sillina Mews

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MOOP_MAMA_MG_7630_screen_800

MOOP MAMA verbinden Bläser, Beats und Rap auf ihrem neuen Album

"M.O.O.P.topia" heißt das neue Werk von MOOP MAMA, das ab 27. Mai 2016 erhältlich ist. Wir haben 3 Alben für Euch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>