Home < Allgemein < Kilian Kerner: unbeschwerte Mode und schräges Filmdebüt

Kilian Kerner: unbeschwerte Mode und schräges Filmdebüt

In den letzten Jahren wuchs der Erfolg von Kilian Kerner stetig. Mittlerweile gehört er zum festen Kreis der deutschen Modeszene. Wir haben mit dem Designer über seine brandneue Kollektion „The Huntigtons – Chewing Gums & Love Affairs“ gesprochen.

Mit  welchen  drei  Wörtern  würdest  du  deine  neue  Kollektion  beschreiben?   

Wärmend, fröhlich und humorvoll

Wenn  du  die  Kollektion  mit  einem  Tier  beschreiben  müsstest,  welches  wäre  es  dann und warum?   

Ein  Vogel. Er  bedeutet  für  mich  Freiheit  und  Unabhängigkeit  und  das  ist  die  Kollektion  für  mich  auch  –  frei  und  unabhängig.

Wenn  deine  Kollektion  nur  eine  einzige  Farbe  haben  und  nur  aus  einem  einzigen  Stoff  bestehen  dürfte.  Was  wäre  dann  deine  Wahl?   

Für  solch  ein  Experiment  wäre  meine  Farbwahl  definitiv  Schwarz.  Bei  der  Stoffauswahl  würde  ich  mich  für  Viscose  entscheiden,  da  dieses  Material  sehr  vielseitig  einsetzbar  ist.

Wann  hast  du  angefangen,  die  ersten  Ideen  für  die  neue  Kollektion  zu  sammeln  und  wann  ging  der  Prozess  der  Anfertigung  los?  

Der  Prozess  begann  im  September.  Hier  entstanden  die  ersten  Ideen  und Inspirationen  für  die  neue  Kollektion.  Im  Oktober  ging  es  über  in  die Hochphase  –  hier  ging  es  los  mit  den  Farbbestimmungen  und  die  ersten  Entwürfe  sind entstanden.

Wie  würde  ein  Kleidungsstück  aussehen,  das  du  NIEMALS  entwerfen  würdest?  

Ich  denke,  das  wäre  eine  Jeanshose  mit  Kord-Einsätzen.  Das  Kleidungsstück  würde  ich in  keinem  Fall  entwerfen.

Gehst  du  gerne  shoppen?   

Ich  gehe  sehr  selten  shoppen  und  wenn  es  doch  einmal  vorkommt,  dann  kaufe  ich  Tennisbekleidung  ein.  Am  liebsten  aber  kaufe  ich  im  Ausland  ein,  da  dort  die  Auswahl  an  Männerbekleidung  leider  größer  ist.  In  der  Regel  findet  man  in  Deutschland  leider  weitaus  weniger  mutige  Entwürfe  und  Looks  als  im  Ausland.

Wenn  du  ein  Kleidungsstück  wärst:  Auf welches würde dann deine Wahl fallen?  

Wenn  ich  mir  ein  Kleidungsstück  aussuchen  könnte,  dann  wäre  ich  definitiv  ein  Hemd  von  Rafael  Nadal.

Wie  viele  Paar  Schuhe  besitzt  du?

Ich  bin  mir  nicht  ganz  sicher,  aber  ich  glaube,  ich  habe  an  die  25  Paar  zu  Hause.

Was  war dein  persönlicher  Fashion  Fehlkauf?   

Mein  persönlicher  Fehlkauf  war  ein  buntes  Hemd.  Es  sah  wirklich  toll  aus,  allerdings  nicht  an  mir.  Mir  stehen  leider  keine  Hemden.

Bitte  beende  den  Satz:  Mode  kann…   

…wenn  man  will.

An Designer Kilian Kerner werden hohe Erwartungen gesetzt und auch seine neueste Herbst-/Winterkollektion 2016/2017 ist weit von einer Enttäuschung entfernt.

Inspiriert wird der Modeschöpfer nicht von irgendwelchen Modeikonen oder Topmodels, nein, es sind Schauspieler, die in ihm die Kreativität entfachen. Passend dazu hat er zu „The Huntigtons – Chewing Gums & Love Affairs“ einen kurzen Film gedreht, in welchem natürlich alle Darsteller Kilian Kerner Kreationen tragen. Es geht um eine schwerreiche Bankiers-Familie aus dem Norden Englands. Jeder Darsteller, darunter Promis wie Jella Haase, Frederick Lau, Franziska Knuppe und Alice Dwyer, verkörpert eine individuelle Persönlichkeit, die in seiner eigenen Welt lebt. Dramen und Intrigen sind da vorprogrammiert. Es ist eine humorvolle Geschichte und auch bei der Kollektion kommen Humor, Leichtigkeit und Selbstironie nicht zu kurz. Die Looks machen einfach gute Laune und sehen dabei auch noch verdammt gut aus!

Kilian Kerner setzt auf große Vogelprints und Blockfarben. Frauen werden in Creme, Senfgelb, gedecktes Blau, Pastellrosa und Grau gehüllt, Männer tragen ebenfalls Blau, Schwarz und Beige. Es ist nicht nur ein Spiel mit den Farben, sondern auch mit Schnitten, Materialien und Accessoires. Die Entwürfe sind zeitlos und elegant. Ein schlichtes schwarzes Outfit wird durch ein großes Vogelmuster zum Blickfang. Coole Lederhandschuhe lockern die Looks auf.

Mit jeder neuen Kollektion ist die stetige Weiterentwicklung des Designers erkennbar, und wir können gespannt sein, was uns in Zukunft erwartet.

© RCR Jill-Sillina Mews

 

 

 

 

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die Musik von Mia Aegerter ist NICHTS FÜR FEIGLINGE

Die Schweizer Künstlerin Mia Aegerter veröffentlicht am 26. Mai 2017 ihr Album „Nichts für Feiglinge“. Der Titel des Albums ist auch Programm für das Leben und die Karriere der Schweizerin. Mia Aegerter hat sich in ihrem Leben schon in vielen Berufen ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.