Home < Allgemein < Marcel Ostertag goes New York!

Marcel Ostertag goes New York!

Mit seiner Show im Magazin in der Heeresbäckerei am vergangenen Dienstag beeindruckte Designer Marcel Ostertag alle. Sein Stil ist unverkennbar, was sich erneut in der dritten Kollektion aus den vier Elementen zeigte. Ging es im letzten Winter noch heiß her, kam auf der diesjährigen Fashion Week die Abkühlung mit absolutem Coolness-Faktor. Welches Element die AW 2016 Kollektion verkörpert und wie sie umgesetzt wurde, erfahrt ihr in unserem Interview:

Welche Geschichte erzählt deine neuste Kollektion und was hat sie geprägt?

Meine Inspiration von Wasser ist „Rain“ wie auch der Name der Kollektion. Sie beschäftigt sich mit dem Thema Wasser und fügt sich so in meinen thematischen Zyklus der Elemente ein. Geprägt ist diese Kollektion vor allem von der Bewegung des Wassers. Tropfenformen auf Seide oder aus gestricktem Kaschmir sind die Key-Elemente meines kommenden Herbst/Winters.

Auf welche Farben setzt du?

Die Kollektion besteht aus den Farben Hellblau und Navy, Pastellrosa, Burgundy, Off White, Silber und Schwarz.

Welche Materialien werden für die neue Linie verwendet?

Dieses Jahr arbeiten wir, wie immer, mit Prints auf Crêpe de Chine Seide, Kaschmir und Merino, aber auch metallische Kunstleder, transparente Stoffe und Fake Fur fließen in die Kollektion ein!

Welche Schnitte prägen die neue Kollektion?

Oversized Schnitte für Trenchcoats, Kaschmirsweater und Seiden-Kaftane treffen auf leichte und transparente Seiden-Silhouetten und Millitary-Elemente. Ich mag die Ambivalenz von unterschiedlichen Haptiken in den Materialien und Schnitten.

Was sind die Unterschiede zu den anderen Herbst/Winter-Kollektionen und auf welche Gemeinsamkeiten setzt du?

Wie jede Saison setze ich auf hochwertige Materialien und eigens entwickelte Seidenprints. Neu ist die Verwendung von Elementen aus dem Sportswear-Bereich. Damit habe ich mich das letzte Mal in meinem Studium in London beschäftigt.

Wenn deine Kollektion einen Filmtitel tragen müsste. Welchen würdest du wählen?

Beau Travail von Claire Denis erinnert mich in der Ästhetik sehr stark an meine Kollektion und die Military-Elemente.

Welches Lied passt am besten zu deinen neuesten Kreationen?

Hiding in Darkness von WhoMadeWho

Welches ist dein persönliches Lieblingsteil der Kollektion?

Ein bodenlanger Fake Fur Mantel, den es in Burgundy und Navy geben wird. Metallische Knöpfe und Schulterklappen machen ihn zum Must-Have!

Dem Designer ist es wichtig, dass Frau ihr Gleichgewicht findet und ihre innere Stärke auch nach außen präsentieren kann. Wasser bedeutet Leben. Lebendig sind auch die Prints die sich mit den intensiven Farbwelten zu einem großartigen Gesamtkunstwerk vereinen. Transparente Elemente finden sich an den richtigen Stellen wieder, wirken nicht billig, sondern unwiderstehlich. Es ist eine Hommage an die Frau als Kunstwerk. Marcel Ostertag hat hohe Ansprüche an sich selbst, was mit jeder Kollektion deutlich wird. Er besticht durch Kreativität, Qualität und Mut.

Und nicht nur der Fake Fur Mantel ist ein Must-Have! Alle Looks sind so schön, dass man am liebsten alle Teile im Kleiderschrank hängen hätte!

Den zweiten Teil seiner Kollektion wird der Designer auf der Fashion Week in New York präsentieren. Wir sind gespannt und wünschen viel Erfolg!

© RCR Jill-Sillina Mews

Fotos by courtesy of Marcel Ostertag

 

 

=

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Victress feiert Vorzeigefrauen

Erfolgreiche Frauen, kluge Frauen und schöne Frauen feierten auf der diesjährigen Victress-Gala in Berlin sich selbst. Bereits zum 12. Mal hatte Gastgeberin Sonja Fusati zum Victress Award geladen und 900 Frauen folgten der Einladung in den Konzertsaal der Universität der Künste in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.