Home < Allgemein < Tulpen Design: Hommage an die Weiblichkeit

Tulpen Design: Hommage an die Weiblichkeit

Nach der Auszeichnung mit dem BUNTE New Faces Award in der Kategorie „Bester deutscher Designer“ startete Manuel Kirchner so richtig durch. Seit 2004 kreiert er hochwertige Damenmode und zeigt dabei sein Feingefühl im Umgang mit Stoffen und seinen Sinn für Farben. Auf der diesjährigen Mercedes-Benz Fashion Week präsentierte er erstmalig seine Kollektion für Herbst/Winter 2016 und hat uns zuvor im Interview nicht zu viel versprochen:

Wie heißt die neue Kollektion und was hat sie geprägt?

Dieses Jahr gibt es nicht nur eine Kollektion, sondern gleich zwei. Wir präsentieren erstmals die neue Unterlinie „Manuel Kirchner“, die etwas lässiger und jünger ist. Die Kollektionen bauen aufeinander auf haben dabei aber trotzdem ihren eigenen Look und Namen.

 Die aktuelle Tulpenkollektion hebt sich stark von Ihren Vorgängern ab. Cleane, elegante Schnitte treffen auf luxuriöse Stoffe sowie nahezu verschwenderisch ausladende Röcke. Eine definierte Silhouette mit betonter Taille in Kombination mit grafischer Schnittführung steht für den „New Look“ der Moderne. Wohl darauf bedacht Elemente des klassischen New Looks aufzunehmen und in eine Kollektion zu übersetzen, die den Ansprüchen der Frau von heute gerecht wird.

Die Kollektion von der Unterlinie trägt den Titel „Street Couture“ und zeigt elegante aber lässige Streetstyles für die selbstbewusste Frau, die den ganzen Tag gut angezogen sein will.  Angepasst an Ihr Leben zwischen Glamour und hektischem Stadtalltag bietet die Kollektion Teile, die sich Ihrem Leben anpassen und Ihr ein gutes Gefühl geben.

 Auf welche Farben wird gesetzt?

Wer die Tulpenkollektion kennt weiß, dass Farbe bei uns immer eine große Rolle gespielt hat. Dieses Jahr wollten wir jedoch gerne mit den Klassikern arbeiten. Schwarz und Weiß stehen bei uns sehr im Vordergrund gemischt mit Rost und Pudertönen sowie zarten Rosé und tollen Effektstoffen. Wir setzten auf Farben, die jeder Frau stehen und dezente edle Muster und Strukturen, die aus einem Klassiker einen Hingucker machen.

 Welche Materialien wurden für die neue Linie verwendet?

Tulpen steht für luxuriöse Stoffe: Von edler Seide über hochwertiges Leder ist bei uns alles vertreten. Ebenso arbeiten wir mit hochwertigen Effektstoffen und Spitzen.

Bei der „Manuel Kirchner“ Kollektion haben wir mit neuen Stoffen experimentiert, die zeigen, dass es nicht immer Seide oder Echtleder sein muss. Wir wollten hochwertige Stoffe die überzeugen und einen angenehmes Tragegefühl liefern, ohne zu tief in die Tasche greifen zu müssen.

Welche Schnitte prägen die neue Kollektion?

In den Kollektionen sind viele Klassiker vertreten, von Leder Trenchcoat über edle Mäntel und hochwertige Abendkleider, ist für jeden Anlass etwas dabei. Alle jedoch weisen einen klaren grafischen Schnitt auf, Abendkleider die Modern sind, Rückenausschnitte die einem den Atem rauben und dabei bequem sind und eine Passform aufweisen die das Beste aus der Trägerin herausholen.

Was sind die Unterschiede zu den anderen Herbst/Winter-Kollektionen und auf welche Gemeinsamkeiten wird gesetzt?

Unsere Kollektionen bieten Frauen immer besondere Abendkleider und hochwertige Ready to Wear Teile an. Dieses Jahr übersetzen wir sie in Klassiker, Statement Teile die in jeden Kleiderschrank gehören und trotzdem etwas ganz spezielles und besonderes aufweisen. Die Kollektion ist grafischer, cleaner und moderner als Ihre Vorgänger, greift aber trotzdem sehr klassische feminine Elemente der Vergangenheit auf.

 Wenn die Kollektion einen Filmtitel tragen müsste. Welchen würdest du wählen?

Unterbewusst habe ich oft an den Film „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ gedacht.

Welches Lied beschreibt am besten die neuesten Kreationen?

Lieder verbindet man ja oft mit bestimmten Abschnitten im Leben oder Momenten. Als wir an der Kollektion gearbeitet haben, haben wir oft das Lied „Night Air“ von Jamie Woon gehört und lauthals mitgesungen. Wenn Ich das Lied höre, denke ich automatisch an diese Kollektion und all die arbeitsreichen und lustigen Stunden die wir verbracht haben.

 Welches ist dein Lieblingsteil der Kollektion?

Ich hänge an jedem einzelnen Teil der Kollektion. Im Laufe der Zeit baut man eine emotionale Verbindung zu allen auf. Jeder Look ist sozusagen Teil des „großem Ganzen“. Einer meiner Lieblingslooks ist jedoch unsere weiße Strechlederleggins mit der absolut spektakulären Pelzweste, schwarz mit weißen Flecken, einfach ein Traum.

Designer Manuel Kirchner hat alle Erwartungen des Publikums erfüllt und sie sogar noch übertroffen. Er liebt den großen Auftritt, was an seinen Entwürfen unschwer zu erkennen ist. Auf dem Fundament von klassisch femininen Elementen schafft er neue moderne Designs, von der Frau nur träumen kann. Seidige fließende Stoffe, hochwertiges Leder, reizende Schnitte und einzigartige Farben legten einen fulminanten Auftritt hin. Jedes einzelne Kleidungsstück ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Mit Tulpen Design setzen die Trägerinnen ein Statement und richten alle Augen auf sich.

© RCR Jill-Sillina Mews

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

John Doyle – „Voll der Stress“ im Quatsch Comedy Club

REDCARPET REPORTS und der QUATSCH COMEDY CLUB Berlin verlosen 5 x 2 Tickets für das Programm "Voll der Stress" mit John Doyle am 25. Oktober 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.