Home < Ankündigung < Oonagh: „Märchen enden gut“ – Für drei von Euch vielleicht auch

Oonagh: „Märchen enden gut“ – Für drei von Euch vielleicht auch

„Märchen enden gut“ – das ist der Titel des neuen Werks von Oonagh. Und wieder erwartet uns eine fantastische, musikalische Reise. Von mittelalterlichem Lauten- und Flötenspiel bis zu den Klängen aus 1001 Nacht. Von der Herzensfreude Afrikas bis zu rauen Wintern im hohen Norden.

Gerade einmal ein Jahr ist es her, dass Oonagh neben dem Echo als beste Künstlerin auch noch den Preis als Newcomer des Jahres erhielt. Nach ihrem zweiten Album „Aeria“ und ihrer gefeierten Tournee ist sie längst nicht mehr aus unserer Musiklandschaft wegzudenken. Ob mit Auftritten in den großen Fernsehshows des Landes, als Echo-Laudatorin für ihre Weggefährten von der Band Santiano oder als Stargast bei Disney in Concert auf großer Arenatour, sie brilliert auf allen Bühnen. Das ist auch kaum verwunderlich, immerhin hat Senta-Sofia Delliponti, so der bürgerliche Name von Oonagh, mit ihrer Schauspiel- und Musicalkarriere im Rücken jede Voraussetzung dazu.

Nach ihren großen Erfolgen mit Platin- und Gold-Auszeichnungen für die Alben „Oonagh“ und „Aeria“ stellt auch ihr neues Werk „Märchen enden gut“ wieder einen Meilenstein dar. Zu ihrem Stilmix aus Mittelalter, Folk und Pop gesellt sich die Auseinandersetzung mit unserem eigenen Schatz an Sagen und Legenden, den Märchen.

oonagh_02

Wenn „Der fahle Mond“ am Himmel steht und dort ein Mädchen friert und sich einen Palast aus Eis erträumt. Wenn ein Kind mit dem Wind um die Weiden zieht und ihm aufträgt: „Weise den Weg“. Wenn eine „Nachtigall“ im Wald ein trauriges Lied für ihren Liebsten singt, dann ist gut zu wissen: „Märchen enden gut“. Oonaghs Songs handeln von Liebe und Verlust, von Träumen und Schicksal. Für jede Geschichte findet sie den richtigen musikalischen Ton und erreicht damit ihr Zuhörer. Natürlich darf bei Oonagh auch das Elbische nicht fehlen. Gleich auf der ersten Single „Aulë und Yavanna“ jubelt der elbische Chor im Refrain zu Ehren der Götter von Mittelerde. Mit „Zeit der Sommernächte“ gibt es eine weitere mitreißende Nummer aus dem Reich der Fantasie. Die Elfen laden zum Fest in ihre sagenhafte verborgene Stadt ein. Auch große Balladen finden sich auf dem neuen Album. „Nachtigall“ und „Niënna“ zeigen die ganze stimmliche Kraft und Schönheit der jungen Sängerin.

Mit ihrer Musik weist Oonagh einen Ausweg aus der Hektik der modernen Welt zurück zur inneren Ruhe: „Wir müssen ständig funktionieren, immer höher, schneller, weiter, ob im Job oder im Privaten. Ich glaube, wir alle sehnen uns wieder zurück zum Ursprung und zu uns selbst.“

„Märchen enden gut“ erscheint am 21.10.2017 als Standard-Edition mit dreizehn Songs und als Deluxe-Edition. Neben fünf zusätzlichen Bonus-Titeln enthält die Deluxe-Edition auch eine DVD mit Musikvideos zu ihren Hits „Gäa“ und „Eldamar“ und der neuen Single „Aulë und Yavanna“ sowie ein Making-of zum neuen Video und eine Bildergalerie.

oonaghcover

 REDCARPET REPORTS

verlost

3 x „OONAGH – Märchen enden gut“

Um an unserer Verlosung teilzunehmen, schreibt eine Mail an: Gewinnspiel(at)RedCarpetReports.de mit dem Stichwort „OONAGH“. Die Gewinner werden nach Ablauf der Teilnahmefrist am 5. November 2016 per E-Mail benachrichtigt. Teilnahmebedingungen: Teilnahmeschluss der Verlosung von RedCarpet Reports ist der 5. November 2016. Die Teilnahme an der Verlosung setzt die rechtzeitige Einsendung voraus.

Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter des o.g. Unternehmens und deren Angehörige. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Automatische Gewinnspieleinträge sind nicht gestattet!

 

OONAGH – Live mit Band 2017

07.02.2017    Mülheim an der Ruhr – Stadthalle

09.02.2017    Paderborn – Paderhalle

10.02.2017    Erfurt – Alte Oper

11.02.2017    Magdeburg – AMO Kultur- und Kongreßhaus

13.02.2017    Hamburg – Theater Neue Flora

14.02.2017    Berlin – Admiralspalast

15.02.2017    Dresden – Alter Schlachthof

17.02.2017    Essenbach – Eskara Sport- und Kulturarena

18.02.2017    München – TonHalle

19.02.2017    Gera – Kultur- und Kongresszentrum

20.02.2017    Halle/Saale – Steintor-Varieté

22.02.2017    Ludwigshafen – Pfalzbau

23.02.2017    Filderstadt – FILharmonie

24.02.2017    Lippstadt – Stadttheater

Quelle: Universal Music / Promotionwerft Hamburg / Christian Barz

 

© RCR Christian Behring, 21.10.2016

About Christian

Christian Behring

Check Also

Get Out! – Nichts ist wie es scheint

Fesselnd inszenierter Thriller trifft auf bissige Gesellschaftskritik – Jordan Peele setzt neue Maßstäbe im Horror-Genre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.