Home < Kino < Der Bankraub im Friedrichshain

Der Bankraub im Friedrichshain

Am Montag luden die Veranstalter des Festivals „achtung berlin – new berlin film award“ zum „Bankraub“ ein. Im FILMTHEATER AM FRIEDRICHSHAIN feierte „Der Bankraub“ seine Berlin-Premiere, bevor er am 9. Mai 2016 im ZDF zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr als Fernsehfilm der Woche läuft. Zur Premiere kamen neben Produzentin Doris Zander der Schweizer Regisseur Urs Egger (Adolf-Grimme-Preis für AN DIE GRENZE) und die Hauptdarsteller Franz Dinda und Justus von Dohnányi sowie Autor Martin Rauhaus.

"DER BANKRAUB", Premiere im FAF, Berlin, 18.04.2016

Der Film thematisiert in einer Mischung aus Familiendrama und Wirtschaftskrimi die Finanzkrise von 2008. Der Film beginnt damit, dass ein Rentner Werner Kreye (Joachim Król) in voller Absicht mit seinem Auto auf einen Chefbanker (Justus von Dohnáhnyi) zusteuert. In Rückblenden wird die Geschichte erzählt, wie es dazu kam, dass er seine ganzen Ersparnisse verloren hat. Sein Sohn Martin (Franz Dinda) ist ein junger, ehrgeiziger Banker. Dieser macht Karriere als Investmentbanker, wird nach New York, ins Mekka der Hochfinanz, versetzt. Er verliert sich im Rausch der Macht, tätigt gewinnbringende aber hochriskante Deals und vergisst dabei Freundin (Bernadette Heerwagen) und Familie. Als die Blase platzt, hat das fatale Folgen für seine Familie. Martin muss sich entscheiden: steht er zu seinen neuen Freunden oder hilft er seiner Familie….

"DER BANKRAUB", Premiere im FAF, Berlin, 18.04.2016

DER BANKRAUB

Länge: 90 Minuten

Drehbuch: Martin Rauhaus

Regie: Urs Egger

Produktion: Doris Zander

Darsteller: Franz Dinda, Joachim Król, Herbert Knaup, Ulrike Kriener, Bernadette Heerwagen, Justus von Dohnányi, Hanns Zischler

TV-Termin: 9. Mai 2016, 20.15 Uhr im ZDF

Quelle: achtung berlin / ZDF

© RCR Christian Behring, 18.04.2015

About Christian

Christian Behring

Check Also

Dieter Hallervorden zieht in „MOSCA UND VOLPONE“ alle Strippen

Unter tobenden Applaus wurde am 2. Dezember 2017 die Premiere der Komödie „MOSCA UND VOLPONE“ im Schlosspark Theater in Berlin gefeiert. Erstmals brachte Intendant Dieter Hallervorden eine Komödie in der Tradition der Commedia dell’arte auf die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.