Home < Konzert < KLIMA Major-Debüt „Irgendwann ist jetzt“

KLIMA Major-Debüt „Irgendwann ist jetzt“

KLIMA, das sind die Schwestern Vera und Sarah Klima. Bereits als Kinder waren die Mädchen unzertrennlich, und ihre emotionale Bindung ist musikalisch wie auch im Leben bis heute sehr stark. In der Singleauskopplung „Schwesterherz“ aus ihrem im April erscheinenden Album steckt somit auch ein Schlüssel zur Musik der beiden Songwriterinnen, die schon in ihrer Kindheit ein ungebundenes Leben genossen und mit den Eltern monatelang im Wohnmobil durch die USA zogen. Der unkonventionelle Lebensstil der musikalisch kreativen Familie prägte die Kinder. Schon früh lernte Vera Gitarre und Geige spielen und Sarah Klavier. Als Jugendliche begannen sie gemeinsam aufzutreten und eigene Lieder zu schreiben. Im Mittelpunkt der Musik der Schwestern stand neben den eigenen Instrumenten schon immer der unter die Haut gehende Harmoniegesang von zwei füreinander geschaffenen Stimmen, die so etwas wie das Markenzeichen der blonden Schwestern sind.

Pressefoto2_Klima_C_Olaf Heine

KLIMA stehen für moderne deutschsprachige Popsongs, die emotional bewegen und gekonnt Stimmungen übertragen. Ihre Texte vermitteln hautnah Gefühle und Botschaften aus dem echten Leben, die generationenübergreifend ansprechen und berühren. So wundert es wenig, dass die Band immer wieder bei renommierten Nachwuchswettbewerben abräumte: Auszeichnung in drei Kategorien beim „Deutschen Rock & Pop Preis“ in Hamburg, Gewinn des „Songwriters Live Award“ in München und „Förderpreis für junge Songpoeten“ des bayerischen Rundfunks.

Mit der Single „Schwesterherz“ läuten KLIMA ihr Major-Debüt ein. Der entspannte Pop-Song mit Folkeinflüssen ist eingängig und reflektiert in faszinierenden Worten die emotionale Beziehung der beiden Schwestern. Wunderschöne Zweistimmigkeit zu durchgehenden Akustikgitarren und einfühlsam gesetzte Klavierklänge weben ein harmonisch stimmiges Klangbild. Interessant ist sicher auch der durchgehende Sound des Schlagwerks. Vera hat hier einen Teil der Rhythmik auf einem Küchentisch geschlagen und für den Song gesampelt. Doch bei KLIMA geht es weniger um experimentelle Klänge, sondern in erster Linie um gefühlvolle handgemachte deutsche Popmusik. Vera und Sarah lieben es dabei tiefgründig und ehrlich. Sie transportieren poetische Textlinien und eine Glaubwürdigkeit, die ankommt und weit weg ist von tausendmal gehörten Klischees. Das ist ihr Stil, ihr Leben, ihre Musik.

FINAL_KLIMA_Schwesterherz_RGB

Das Major-Debüt „Irgendwann ist jetzt“ von KLIMA erscheint am 1. April 2016 und REDCARPET REPORTS verlost zwei Alben an Euch.

Um an unserer Verlosung teilzunehmen, schreibt uns eine Mail an die bekannte Adresse Gewinnspiel(at)RedCarpetReports.de mit dem Stichwort „KLIMA“ Die Gewinner der Verlosung werden von uns nach Ablauf der Teilnahmefrist am 10. April 2016 per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Die Teilnahme an der Verlosung setzt die rechtzeitige Einsendung voraus. Die Daten werden nur für die Durchführung des Gewinnspiels, zur Gewinnerermittlung und zur Übergabe bzw. Inanspruchnahme der Gewinne erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter des o.g. Unternehmens und deren Angehörige. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Automatische Gewinnspieleinträge sind nicht gestattet! Teilnahmeschluss der Verlosung von REDCARPET REPORTS ist der 10.04.2016.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die Musik von Mia Aegerter ist NICHTS FÜR FEIGLINGE

Die Schweizer Künstlerin Mia Aegerter veröffentlicht am 26. Mai 2017 ihr Album „Nichts für Feiglinge“. Der Titel des Albums ist auch Programm für das Leben und die Karriere der Schweizerin. Mia Aegerter hat sich in ihrem Leben schon in vielen Berufen ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.