Home < Musik < MIKE POSNER – Grandioses Comeback

MIKE POSNER – Grandioses Comeback

Dem US-amerikanischen Singer/Songwriter ist mit seinem neuen Album „At Night, Alone“ und vor allem seiner Hit-Single „I Took A Pill In Ibiza“ etwas gelungen, was nur wenige schaffen: ein erfolgreiches Comeback, gekrönt von Platz 1 der US-Billboard-Single-Charts. Der Song wurde bei Spotify bereits mehr als 250 Millionen Mal gestreamt, das zum Seeb-Remix dazugehörige Video hat bei You Tube schon mehr als 190 Millionen Views, und steigt immer noch weiter!

Cover_Mike Posner_ I Took A Pill In Ibiza Seeb Remix _300CMYK

Mike Posner wurde 1988 in Detroit geboren. An der Universität von North Carolina belegte er ein Soziologie- und Wirtschafts-Studium. Musik spielte schon immer eine Rolle in seinem Leben. Ab 2008 wurde daraus mehr als ein Hobby, er veröffentlichte die ersten Mix-Tapes. 2009 unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag, und im Sommer 2010 erschien sein Debüt-Album „31 Minutes To Takeoff“, das direkt bis auf Platz 8 der Billboard-Charts stieg. Die darauf enthaltene Single „Cooler Than Me“ verkaufte sich über drei Millionen Mal und landete in der Jahresabrechnung  auf Platz 6.

Seither war von Mike Posner als Sänger nichts mehr zu hören. Stattdessen arbeitete er als Songlieferant für andere Künstler wie Justin Bieber, Pharell Williams, Avicii, Labrinth, Big Sean und andere.

At_Night_Cover

Nachdem zwei Album-Veröffentlichungen 2012 und 2014 nicht zustande kamen (über das Warum gibt es keine Angaben), nun das Comeback. „At Night, Alone“ enthält 10 neue Songs, dazu eine persönliche An- und Absage von Mike himself (in der er vorgibt, wie man die Songs hören sollt, nämlich so, wie er sie geschrieben hat: At Night, alone). Dazu 6 Remixe (der Wichtigste ist dabei natürlich der SEEB-Remix von „I Took A Pill In Ibiza“). Für das Album hat Mike Posner sich die Dienste einiger der besten und erfolgreichsten Produzenten gesichert: Martin Terefe (u.a. Jason Mraz, James Morrison, Buika), MDL (Maroon 5, Justin Bieber) und Adam Friedman (Pretty Things). Und als Gäste revanchieren sich für seine Arbeit bei ihm Labrinth und Big Sean. Mit den 10 Songs beweist er einmal mehr seine Songwriter-Qualitäten. Wenn man ihm genau zuhört, stellt man fest, dass das Album auch eine Art Therapie für ihn selbst ist. Man hat das Gefühl, dass es eine Aufarbeitung der vergangenen sechs Jahre darstellt, wenn er davon singt, dass er nur ein kleiner Songwriter ist, bei dem die anderen ihre Lieder bestellen („One Hell Of A Song“), oder er in „Only God Knows“ über den Verlust eines Freundes singt oder mit „In The Arms Of A Stranger“ Verlust und Trennungsschmerz aufarbeitet… und mit „Buried In Detroit“ die wohl ungewöhnlichste Liebeserklärung an seine Heimatstadt macht, die man sich nur vorstellen kann .Entsprechend der Themen sind die Songs auch eher ruhig, verhalten, besinnlich – es sei denn, er läßt seiner Wut  feie Bahn wie in „Silence“ oder „Jade“.

93/ "Mike Posner", Showcase, Universal Music, Berlin am 27.04.2016 [POP-EYE uebernimmt keine Haftung bei einer evtl. Verletzung Rechte Dritter! Weitergabe an Dritte nicht erlaubt. Das Foto ist ein Lichtbildwerk i.S.v. Paragraph 2 Absatz 1 Ziffer 5 UrhRG, Es gelten unsere AGB. Nur redaktionelle Nutzung, Nutzung Honorar-& MwSt. pflichtig! Geschäftsbedingungen des Bestellers, die von diesen AGB abweichen, werden nicht anerkannt und auch dann nicht Vertragsinhalt,wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen worden ist!  POP-EYE, Brigitte Heinrich, www.POP-EYE.de]

Einen kleinen Eindruck von seinen Singer/Songwriter-Qualitäten konnte man sich Ende April bei einem Showcase im Foyer seiner Plattenfirma in Berlin machen. Allein und nur am Piano oder an der Gitarre präsentierte Mike Posner hier ein paar der Songs vom aktuellen Album.

Seit 6. Mai 2016 ist das Album im Handel erhältlich.

Quelle: Universal Music / Meredith Truax

© RCR Christian Behring, 12.05.2016

 

About Christian

Christian Behring

Check Also

Ina Mueller, "Juhu Tour 2017", Konzert in der Mercedes-Benz-Arena, Berlin, 28.01.2017 [SW-Photo: Christian Behring]

INA MÜLLER live on stage und für zuhause

Ina Müller ist gerade noch auf Tour, am 9. Dezember 2017 findet das letzte Konzert in Hamburg statt. Mittendrin erschien am 1. Dezember 2017 der Mitschnitt des Konzerts der norddeutschen Sängerin aus Oldenburg auf CD und DVD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.