Home < Musik < THE ROLLING STONES Live in KUBA – Jetzt auf CD und DVD

THE ROLLING STONES Live in KUBA – Jetzt auf CD und DVD

Am 25. März 2016 war es endlich so weit: die wohl immer noch größte Rockband der Welt, die ROLLING STONES, durfte ein Konzert in Kuba geben. Ein Konzert, das in vielerlei Hinsicht historisch und bemerkenswert ist. Sie spielten auf dem größten Platz Havannas, auf der „Plaza de la Revolución“, eingerahmt von den beiden Helden der Revolution Che Guevara und Camillo Cienfuegos auf der einen und vom größten Nationalhelden, Revolutionärs und Dichters Jose Marti auf der anderen Seite. Wenn man den Zahlen glauben darf, spielten sie vor 1,2 Millionen begeisterten Kubanern. Damit dürfte es auch das größte Konzert sein, das die STONES in ihrer 50-jährigen Bandhistorie gegeben haben. Bemerkenswert ist auch der Zeitpunkt: der 25. März 2016 – Karfreitag, weshalb der Vatikan „not amused“ war (schließlich gehört Kuba nach wie vor zu den katholischsten Ländern der Welt) und nur wenige Tage nachdem mit Barack Obama zum ersten Mal seit 80 Jahren wieder ein amerikanischer Präsident auf kubanischem Boden war, wie die Stones selber anmerkten sozusagen als „Warm-Up“ für sie.

rollingstones_12670493_10154242964283287_1719595033563598855_n

Da dieses spektakuläre Open Air Konzert vor hunderttausenden begeisterten Menschen auch für die ROLLING STONES kein Konzert wie jedes andere war, gibt es diesen Live-Mitschnitt aus Havanna nun auch auf CD /DVD bzw. Blu-Ray für alle Fans, die nicht dabei sein konnten. Dieses historische Konzert wurde vom preisgekrönten Filmregisseur Paul Dugdale in Szene gesetzt: „HAVANA MOON“ – THE ROLLING STONES LIVE IN CUBA.

Jeweils 18 Songs enthält die DVD bzw. Doppel-CD. Knapp zwei Stunden rocken und rollen die STONES Havanna. Natürlich sind ihre großen Hits dabei, angefangen bei „Jumpin‘ Jack Flash“ über „Tumbling Dice“, Miss You“, „Brown Sugar“ bis hin zu „You Can’t Always Get What You Want“, der gerade dieser Tage so aktuell wie nie zuvor ist. Krönender Abschluss des Abends ist „Satisfaction“- welcher Song käme sonst dafür in Frage? Aber auch unbekanntere Lieder wie „All Down The Line“ oder „Out Of Control“ gehören zum Programm. Gerade letzteres entpuppt sich als großartiger Live-Song und gehört zu den Höhepunkten des Konzerts. Dazwischen wirft Mick Jagger immer wieder ein paar spanische Worte dem Publikum zu, das diese dankbar aufnimmt. Mit Worten wie „los Tiempos cambiando“ spielt er auf den Obama-Besuch an, der vielleicht wirklich eine Zeitenwende eingeläutet hat. Das wohl offensichtlichste Zeichen für den Wandel auf Cuba sind die vielen Smartphones, die auch bei diesem Konzert nicht zu übersehen sind. Ohne sie könnte man hier vermutlich gar nicht sehen, wie weit die Menschenmassen reichten. Und natürlich fühlen sich alle Fans geschmeichelt, wenn er „Angie“ mit den Worten „Los Cubanos estan romantico“ einläutet. Überhaupt spult Mick Jagger sein Programm runter, als hätte er gerade eine Frischzellenkur hinter sich. Wenn man ihn über die Bühne rennen sieht, möchte man gar nicht glauben, dass der Mann inzwischen die 70 hinter sich gelassen hat. Aber auch den drei anderen STONES Keith Richards, Ronnie Wood und Charlie Watts merkt man an, dass sie sichtlich Spaß an diesem besonderen Konzert haben. Und dass die Chemie zwischen Band und Publikum stimmt, sieht man vor allem dann, wenn sie sich gegenseitig die Bälle zuwerfen und bei „Midnight Rambler“ einfach mal 15 Minuten lang jammen. Großartig aber auch das anschließende „Gimme Shelter“ mit dem Duett von Mick Jagger und Sasha Allen.

rolling-stones-2016

Leider hat die DVD aber auch Mängel: für die DVD hätte man sich natürlich richtiges Bonusmaterial gewünscht (wie wäre es mit einem richtigen Interview gewesen, statt der drei oder vier Eingangsbemerkungen?). Und es verwundert auch, dass vier Musiktitel, die auf der CD ganz normal zwischen den anderen Titeln auftauchen, hier am Ende als „Bonus“ ausgewiesen sind. Was soll das, fragt man sich. Warum von einem Konzert zwei unterschiedliche Titelreihenfolgen?

Seit 11.11.2016 ist „Havana Moon“ überall erhältlich.

Clip – „Havana Moon“ Trailer

 Für die „echten“ STONES-Fans ist 2016 ein wahres Fest. Neben „Havana Moon“ ist für Dezember auch noch ihr erstes neues Studio-Album seit 10 Jahren angekündigt. Aber damit nicht genug: bereits am 30. September erschien ein Box-Set, „The Rolling Stones In Mono“.

ABKCO Records veröffentlichte weltweit „The Rolling Stones in Mono“ als Vinyl- und CD-Boxset sowie als Standard Download, iTunes-Download und True HD (96k/24 bit, 192k/24 bit und DSD). Die Collection enthält insgesamt 186 Tracks, darunter 56, die seit Beginn des digitalen Zeitalters noch nirgends in Mono zu hören waren, den kompletten Zeitraum von 1963 bis 1969 – die prägendste Zeit der „Greatest Rock & Roll Band in the World“. Keith Richards schrieb in seiner Autobiografie über die Zeit: „Man hatte das Gefühl, alles im Studio mitzuerleben … ohne Schnickschnack, und Mick Jagger fügte in einem Interview an: „Rock war eine ganz neue Musikform… Es gab sie überhaupt erst zehn Jahre, als wir damit anfingen… Wir fühlten uns, als gehörten wir zu einer kleinen Gruppe Auserwählter, die dieses neue Spielzeug in die Hände bekamen. Wir waren mit missionarischem Eifer dabei.” Die 16 LPs, bzw. 15 CDs, befinden sich in originalgetreuen Hüllen, die zusammen mit dem Buch genau in die speziell entworfene Box passen.

Clip -„The Rolling Stones in Mono – Unboxing“

Release: „Havana Moon“ (CD/DVD/Blu-ray)
VÖ: 11. November 2016

Release: „The Rolling Stones In Mono“ (Box-Set)
VÖ: 30. September 2016

Label: Universal Music

 

Quelle: Universal Music /Promotion-Werft / The Roling Stones / Dave Hogan

 

© RCR Christian Behring, 12.11.2016

 

About Christian

Christian Behring

Check Also

Der Deutsche Hörfilmpreis 2017

Deutscher Hörfilmpreis 2017 in Berlin verliehen für "Familienfest" und "Nebel im August", der Publikumspreis ging an "Die vierte Gewalt" und Sonderpreis der Jury erhielt "Löwenzahn".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.