Home < Allgemein < Helena Goldt – Irgendwo auf der Welt

Helena Goldt – Irgendwo auf der Welt

Tonfilmschlager der 40er Jahre & Operette treffen auf osteuropäische Klänge. Für den Abend mit Helena Goldt und dem Pianisten Daniel Markovski im Berliner Blackmore’s verlost REDCARPET REPORTS 2 x 2 Karten.

Die kasachstandeutsche, international renommierte Sängerin Helena Goldt begeistert seit einigen Jahren das Berliner Publikum mit einer klassisch ausgebildeten, wandlungsfähigen Stimme. Zusammen mit dem Berliner Pianisten Daniel Markovski mit polnisch-mazedonischen Wurzeln unterhält und berührt sie gleichermaßen das Publikum mit Tonfilmschlagern von W.R.Heymann, Operettenhits wie „Meine Lippen, sie küssen so heiß“ und mitreißend melancholischen Liedern wie Jovano Jovanke aus Mazedonien.

Helena Goldt, Neujahrsempfang 2017, Tipi am Kanzleramt, Berlin, 17.1.17  © René du Vinage

 

REDCARPET REPORTS

verlost

2 x 2 Tickets

für den Liederabend von 

Helena Goldt

„Irgendwo auf der Welt“

am 10.2. 2017 um 20 Uhr

im Blackmore’s

 Um an unserer Verlosung teilzunehmen, schreibt uns eine Mail an die bekannte Adresse Gewinnspiel(at)RedCarpetReports.de mit dem Stichwort “Helena Goldt“. Die Gewinner der Verlosung werden von uns nach Ablauf der Teilnahmefrist am 9. Februar 2017 per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Die Teilnahme an der Verlosung setzt die rechtzeitige Einsendung voraus. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter des o.g. Unternehmens und deren Angehörige. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Automatische Gewinnspieleinträge sind nicht gestattet.

Fr, 10. Feb 2017 – 20:00 Uhr
Helena Goldt (Gesang) & Daniel Markovski (Klavier)
 
BLACKMORE’S Berlins Musikzimmer
Warmbrunner Str.  52
14193 Berlin

Fotos © Dirk Bleicker (Titelbild) und RCR René du Vinage

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

„Climate Change“ – das neue Album von Pitbull ist da

Unter dem Titel "Climate Change" veröffentlichte PITBULL am 17. März 2017 sein neuestes Werk. PITBULL, eigentlich Armando Christian Perez, hat es geschafft: vom unbekannten Rapper zum international gefragten Musiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.