Home < Allgemein < MACHT KUNST – Cityvideofuture

MACHT KUNST – Cityvideofuture

Am Samstagabend wurden im Atrium der Deutschen Bank die Gewinner des Wettbewerbs MACHT KUNST! Cityvideofuture ausgezeichnet. Die Prämierung nahmen die vier Jurymitglieder Wolf Bauer (UFA), Josephine Ackermann (Deutsche Bank), der Künstler Basim Magdy und die Schauspielerin Franziska Weisz vor.

MACHT KUNST ist ein Wettbewerb, den die Deutsche Bank ins Leben rief, um junge Kunst aus aller Welt zu fördern. In diesem Jahr hieß das Thema CITYVIDEOFUTURE – Meine Stadt in 100 Jahren. Gemeinsam mit der UFA initiierte die Deutsche Bank diesen Videokunst-Wettbewerb im Frühjahr 2017. Anlass ist das 100-jährige Bestehen der UFA. Fast genauso lang sind beide Firmen miteinander verbunden. Im September wird die UFA, die auch die bedeutendste deutsche Filmgesellschaft ist, ihr Bestehen groß feiern.

Ausgangspunkt für das Thema „Meine Stadt in 100 Jahren“ war der UFA-Klassiker Metropolis, der wohl wichtigste Science-Fiction in der deutschen Filmgeschichte (der teuerste Film seiner Zeit wurde mit Hilfe der Deutschen Bank realisiert). Für die Künstler bestand nun die Aufgabe darin, eine futuristische Vision der eigenen Stadt zu entwickeln oder einen Blick in eine Metropole der Zukunft zu werfen. Dabei durfte der Film nicht länger als 10 Minuten sein.

Eingereicht wurden mehr als 60 Arbeiten, aus denen eine Fachjury 20 Videos auf eine Shortlist wählte. Diese wurden im Atrium der Deutschen Bank im Rahmen der 37. Langen Nacht der Museen dem Publikum präsentiert.

Drei Jurypreise wurden vergeben: Der erste Preis ging an Danielle Küchler Flores (7.000 Euro sowie eine einjährige Mentorenschaft eines UFA-Produzenten).

Die Gewinner der weiteren Preise sind Sara Tirelli (2. Preis: 5.000 Euro) und Meredith Leich (3. Preis: 3.000 Euro)

Ein weiterer Preis wurde noch nicht verliehen. Der Publikumspreis wird erst am 28. August 2017 über die Webseite machtkunst-berlin.de bekanntgegeben. Bis dahin kann hier online abstimmt werden. Zu gewinnen gibt es 10 Deutsche Bank ArtCards für 2018, die weltweit freien Eintritt in 66 Museen gewährt.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

TV-Star Ludger Pistor signiert beim 7. Trödelfieber im Deutschen Herzzentrum 

Zum 7. Mal können sich wieder Sammler, Schatzsucher, Schnäppchenjäger sowie Jedermann, ob groß oder klein, auf Antiquarisches, Schönes oder Seltenes freuen. Die Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin lädt erneut zum Trödelmarkt im Weißen Saal des Herzzentrums. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.