Home < Allgemein < Mein Blind Date mit dem Leben – wenn nicht nur die Liebe blind macht

Mein Blind Date mit dem Leben – wenn nicht nur die Liebe blind macht

Am 26. Januar erscheint die bittersüße Komödie „Mein Blind Date mit dem Leben“ in den deutschen Kinos. Der Film von Marc Rothemund erzählt das unglaubliche Schicksal von Saliya Kahawatte (gespielt von Kostja Ullmann – Sommersturm), genannt Sali, aus dem provinziellen Neustadt in Bayern. Urplötzlich verliert er als Teenager durch eine Netzhautablösung beinah seine gesamte Sehkraft – nur verschwommene fünf Prozent kann er noch wahrnehmen. Doch davon lässt er sich nicht unterkriegen. Sali setzt sich in den Kopf seinem Traumberuf Hotelfachmann nachzugehen als hätte er keinerlei Handicap. Dieses nicht unwichtige Detail erwähnt er daher auch nicht in seiner Bewerbung und wird tatsächlich Auszubildender im Münchener Fünf-Sterne-Hotel „Bayrischer Hof“. Dabei unterstützt ihn sein Kumpel und Frauenheld Max (Jacob Matschenz), der Salis Bluff schon früh erkennt. Durch ausgefuchste Tricks, antrainierte Routine und eine gehörige Extraportion Fleiß schlägt sich Sali „blind“ durch die Ausbildung. Dann lernt er Laura (Anna Maria Mühe) kennen und lieben. Doch die Last seiner Lüge scheint zu groß zu werden und sein mühsam aufgebautes Kartenhaus droht zusammenzustürzen.

Bei der Berliner Filmpremiere im Kino in der Kulturbrauerei fanden sich alle Stars des Films auf dem Roten Teppich zusammen. Neben Regisseur Marc Rothemund, „Film-Sali“ Kostja Ullmann, Jacob Matschenz, Anna Maria Mühe sowie Youtuberin Nilam Farooq (erste Leinwandrolle), war auch der tatsächliche Saliya Kahawatte mit von der Partie. Der heutige Business-Coach und Autor war sichtlich erfreut über die Verfilmung seiner Story und versprühte dabei eine ansteckend positive Attitude. Zur Vorbereitung des Films durfte Kostja Ullmann Salis Alltag hautnah mitverfolgen und die beiden lernten sich gut kennen. Zudem trug Kostja speziell angefertigte Kontaktlinsen, um seine Rolle realistischer darstellen und sich noch mehr in Salis Situation hineinversetzen zu können. Regisseur Marc Rothemund zeigte sich ebenfalls inspiriert von dem Film-Vorbild und dessen Devise „aus Angst macht Mut“.

© Maimouna Ferro

Fotos © Christian Behring

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Luc Besson stellte VALERIAN – DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN in Berlin vor

Am 19. Juli 2017 wurde es atemberaubend im Sony Center in Berlin. Umringt von zahlreichen Fans feierte Luc Besson auf dem blauen Teppich die Deutschlandpremiere seines neuen Meisterwerks VALERIAN – DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.