Home < Ankündigung < Ed Sheeran weiter auf Erfolgskurs
"Ed SHEERAN", Konzert in der Max-Schmeling-Halle, Berlin, 14.11.2014

Ed Sheeran weiter auf Erfolgskurs

Der Mann knackt einen Rekord nach dem anderen. Ed Sheeran scheint nichts und niemand stoppen zu können. Mit den beiden Singles „Shape Of You“ und „Castle On The Hill“ schaffte er es gleichzeitig auf Platz 1 und 2 der Charts. Und das nicht nur in Deutschland. Gab es das schon jemals?

Beide Singles thronen in zahlreichen Ländern nach wie vor auf Platz 1 und 2 der Charts und generierten insgesamt bereits über 560 Millionen Streams. Das offizielle Musikvideo zu “Castle On The Hill” hat derzeit über 90 Mio. Views. Der Clip zu “Shape Of You” – der innerhalb von 24 Stunden satte 11,5 Mio. Views erzielte – zeigt Ed bei den Vorbereitungen zu einem großen Boxkampf und hat aktuell schon mehr als 240 Mio. Views.

Am 3. März war es nun so weit: Ed Sheerans Studioalbums „÷“ (‘Divide’) ging an den Start. Man muss sicherlich kein großer Prophet sein, wenn man behauptet, dass alles andere als Platz 1 eine große Überraschung wär. Und das mit ziemlicher Sicherheit weltweit  und nicht nur hierzulande. Edward Christopher „Ed“ Sheeran, geboren am 17. Februar 1991 im englischen West Yorkshire ist einfach ein Phänomen. Mit gerade einmal 25 Jahren hat er schon alles erreicht, was man erreichen kann: zwei Alben, mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet, dazu mehrere BRIT-Awards, Grammys, ECHOs. Seine letzte Tournee führte ihn durch alle großen Hallen und gipfelte in mehreren Auftritten im Wembley-Stadion. Er hat Songs für erfolgreiche Filme („Hobbits“) beigesteuert und Songs für andere Hochkaräter wie Taylor Swift geschrieben. Also, was soll jetzt noch kommen? Was reizt ihn noch? Er selbst ist wohl der Letzte, der darauf eine gute und plausible Antwort geben kann. Er macht einfach wie bisher weiter.   

Mit „÷“ (‘Divide’) macht er genau da weiter, wo „X“ endete. Seine Fans dürfen sich freuen auf ein perfekt produziertes Album mit 16 neuen Tracks. Stilistisch lässt er sich auch hier wieder nur schwer einordnen. Die Songs sind mal poppig, balladesk bis ins schlagerhafte, dann wieder gibt es Hip-Hop mit Rap-Gesang oder einfach zur Gitarre vorgetragene Singer-Songwriter-Musik. Unterstrichen wird das Ganze durch die differenzierten Arrangements. Mal eben einfach zur Gitarre, dann wieder Breitwand-Pop oder Balladen, die fast ins Schmalzige abdriften durch die Orchestrierung und den Background-Chor. Und dann sind da noch die Songs, die er mit folkloristischen Elementen garniert. So wie „Galway Girl“ eben mit gälischen Stilelementen, „Barcelona“ mit Flamenco-Rhythmen angereichert sind oder wie „Bibia Be Ye Ye“ nach Afrika klingt. Der vorletzte Song des Albums, „Nancy Mulligan“, trifft genau so ganz sicher den Nerv aller Liebhaber irischer Folklore.

Vielleicht ist es gerade das, was Ed Sheerans Erfolg ausmacht, dass er für viele Menschen mit ganz verschiedenen Musikgeschmäckern etwas dabei hat. So wie die Radio-Eins-Musikexperten im Soundcheck feststellten: „Ed Sheeran ist wie Elton John…“ in den 70ern, nur ohne die Verkleidungen.

Er hat zwar keine besonderen Eigenschaften, er sieht auch nicht einmal besonders gut aus, und er benimmt sich auch nicht wie ein Super-Star. Er bildet aber vielleicht gerade dadurch eine Projektionsfläche für all die ganz normalen durchschnittlichen Menschen. Die Millionen, die uns täglich über den Weg laufen.

"Ed SHEERAN", Konzert in der Max-Schmeling-Halle, Berlin

Und alle diejenigen, die sich rechtzeitig Karten gesichert haben, können sich schon bald davon selbst ein Bild machen, denn Ed Sheeran gibt sechs Konzerte in Deutschland und der Schweiz.

Hier gibt’s schon mal das aktuelle Video:

 

Das sind die Tourdaten:

19.3. –Zürich

20,03. – München

22,03. – Mannheim

23.03. – Köln

26.03. – Hamburg

27.03. – Berlin

 

Quelle: WARNER Music / Ed Sheeran / Radio Eins

© RCR Christian Behring, 05.03.2017

About Christian

Christian Behring

Check Also

Wolfgang Bahro als Charlie Chaplin in "Ein gewisser Charles Spencer Chaplin", Schlosspark Theater, Berlin, Premiere am 14.10.2017

Charlie Chaplin in Berlin

Ab 14. Oktober 2017 kann man Charlie Chaplin im Berliner Schlosspark Theater sehen. Wolfgang Bahro verkörpert den berühmten Stummfilm-Star in dem Bühnenstück "Ein gewisser Charles Spencer Chaplin".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.