Home < Musik < Johnossi kommen mit neuem Album nach Deutschland

Johnossi kommen mit neuem Album nach Deutschland

Im November 2016 erschien ihre EP „Air Is Free“. Jetzt legen JOHNOSSI nach. Am 17. Februar veröffentlichten sie ihr Album „Blood Jungle“. Damit nicht genug: Ab 1. März kann man die beiden Schweden hierzulande live erleben.  Den Tour-Auftakt bildet ihr Konzert im Leipziger Werk 2. Es folgen Konzerte in München, Köln, Münster, Berlin und Hamburg.

Aber vorher sollte man sich unbedingt das neue Album anhören. „Blood Jungle“ ist zwar inzwischen das fünfte Album von John und Ossi, aber in gewisser Weise auch ein Debüt, denn es schlägt neue Töne an. Es ist moderner, poppiger und vielfältiger als die Vorgänger. 2005 erschien das erste Album von Sänger und Gitarrist John Engelbert und Schlagzeuger Oskar „Ossi“ Bonde.

„Dieses Mal wollten wir uns während des Entwicklungsprozesses des Albums wirklich selbst herausfordern und zwar in allen möglichen Richtungen“, erklärt Ossi die Entstehung der Platte. Dafür haben sie sich die Produzenten Astma & Rocwell ins Studio geholt. Die beiden haben u.a. für AVICII gearbeitet, sind eher für Pop- und Urban-Sound bekannt. Auch beim Songwriting haben John und Ossi erstmals mit anderen Autoren zusammengearbeitet: so ist bei „War/Rain“ Joakim Berg (Kent) beteiligt. Insgesamt 5 der 10 Albumtracks entstanden unter Beteiligung anderer Autoren. „Die Leute, mit denen wir zusammengearbeitet haben, sind einerseits unsere Kumpels und andererseits fantastische Songwriter und Produzenten. Das ist eine tolle Mischung, die den Spaßfaktor bei der Arbeit noch erhöht hat“, so Ossi weiter.

Den Album-Titel „Blood Jungle“ erklärt John so: „Vor ein paar Jahren haben Ossi und ich uns mal auf einen Abenteuertrip tief in den Amazonas-Dschungel von Peru begeben. Wir lebten dort mit ein paar Schamanen, die uns einen strengen Tagesablauf vorgaben… Ich hatte das Gefühl, dass der Lebenssaft der Bäume, das Blut in unseren Adern, das Wasser in den Flüssen – sich einfach alles in einem Flow befindet und miteinander verbunden ist. Und das soll der Albumtitel ausdrücken.“

Genau dieses Gefühl vermittelt das Album. Man hat das Gefühl, dass sich ein einziger Flow durch das Album zieht, alles scheint im Fluss zu sein. Das Album strahlt eine Frische aus, als wäre es das Erstlingswerk einer jungen Band und nicht von zwei Musikern, die auf mehr als 10 Jahre gemeinsame Arbeit zurückblicken können.  Die neuen Kollaborationen haben dem Duo gut getan und frischen Wind in Johnossis Musik reingebracht, oder um in ihrer Sprache zu bleiben: frisches Blut scheint durch die Adern von John und Ossi zu fließen.  Johnossis Songs zeichnen sich durch einen druckvollen, dabei aber auch immer melodiösen Sound aus. Die Dynamik, die Power zieht sich vom ersten („Blood“) bis zum letzten Song („Got Your Gun“) durch das ganze Album. Harte Gitarrenriffs, treibende Drum Beats, Johns mitreißender Gesang und – wie bei „Air Is Free“ – eine voluminöse Bläser-Sektion reißen jeden sofort mit. Da ist es fast wie ein Schock, wenn nach 10 Songs und 38 Minuten plötzlich Stille eintritt und man sich fragt, was ist jetzt los, schon Schluss? Dann heißt es nachlegen oder Karten kaufen fürs Konzert!

 

JOHNOSSI live

01.03.2017 Leipzig, Werk 2

03.03.2017 München, Muffathalle

06.03.2017 Köln, Essigfabrik

07.03.2017 Münster, Skaters Palace

10.03.2017 Berlin, Columbiahalle

11.03.2017 Hamburg, Docks

 

Quelle: universal-music.de/johnossi / Kalle Thelander

© RCR Christian Behring, 20.02.2017

About Christian

Christian Behring

Check Also

OVERDRIVE gab Vollgas in Berlin

Ein ganz besonders charismatisches Trio war heute auf Boxenstopp in Berlin: Scott Eastwood, Freddie Thorp und Clemens Schick. Alle drei sind demnächst im PS-starken Actionthriller OVERDRIVE zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.