Breaking News
Home < Events < " G r o ß s t a d t p r i n z e s s i n " feierte Release-Party

" G r o ß s t a d t p r i n z e s s i n " feierte Release-Party

Sie zählte einst zu den “derzeit wohl am meisten diskutierten Frauen im deutschen Fernsehen” (welt.de vom 3. Mai 2009) und ist seither auch nicht in Vergessenheit geraten. Die Rede ist von Annemarie Eilfeld, welche in der 6. Staffel bei DSDS gerne als Super-Zicke dargestellt wurde. Dass die 21jährige Sängerin jedoch alles andere als zickig ist, bewies sie in der Vergangenheit bereits mehrfach.

Das Album "Großstadtprinzessin" ist ab sofort erhältlich.
Das Album "Großstadtprinzessin" ist ab sofort erhältlich.

Im Hotel Adrema in Berlin-Moabit feierte Annemarie Eilfeld mit 120 Gästen am Freitagabend ihre Record-Release-Party. “Großstadtprinzessin” heißt ihr erstes Album, aus dem bereits die Single “Seele unter Eis” vorab veröffentlicht wurde. Annemaries persönlicher Lieblingstitel aber ist “Bleib”. Diesen widmete sie ihren Eltern Mario und Heike Eilfeld, welche ebenfalls auf der Release-Party anwesend waren. “Für meine Eltern, die mich immer unterstützt haben, egal ob es die schönen oder schwierigen Zeiten waren.”

Weitere Gäste waren Günther Kaufmann, Julian F. M. Stoeckel mit Lulu Krupp, Daniel Thauer, Anthony Thet, Amaro Wunderlich, Henry de Winter und viele weitere.

Die Stimmung war ausgelassen, das Ambiente feierlich und die Hauptakteurin des Abends bester Laune. Das merkte man auch bei ihrem Auftritt – brachte Annemarie doch fünf Songs ihres neuen Longplayers ans Publikum, das sichtlich begeistert war und die junge Sängerin mit stimmigem Applaus feierte.

(c) RCR Nicholas Beutler, Laurenz Carpen

(c) RCR Marcus Lienhardt

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.