Breaking News
Home < Events < RUBBELDIEKATZ Premiere in Berlin

RUBBELDIEKATZ Premiere in Berlin

Ein Job ist ein Job, sagte sich wahrscheinlich Schauspieler Matthias Schweighöfer, der sich von “Alexander” in „Alexandra“ verwandelt, alle Konkurrentinnen aus dem Feld schlägt und tatsächlich eine Frauenrolle in einem großen Hollywoodfilm angelt! Aber kann er in Pumps und ausgestopftem BH auf Dauer überzeugen?  Anscheinend mehr als ihm lieb war!  In drei Kinosälen des Cinemaxx am Potsdamer Platz wurde der Film gezeigt, und die über 1100 Gäste spendeten dem Film tosenden Applaus.

Unter den Gästen waren nicht nur die Darsteller Detlev Buck, Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Detlev Buck, Maximilian Brückner, Denis Moschitto, Max von Thun, Max Giermann, Sunnyi Melles, Susanne Bormann, Milan Peschel, Palina Rojinski, Klaas Heufer-Umlauf sondern auch zahlreiche Prominente wie Axel Schulz, Tanja Bülter, Nadine Warmuth, Jo Groebel, David Kross, Tanja Wenzel, Nadeshda Brennicke, Svenja Holtmann, Julia Dietze, Shermine Shahrivar, Josefine Preuß, Elyas M’Barek, Ross Anthony, Anna Thalbach, Katharina Thalbach,  Guido Maria Kretschmer, Verena Wriedt

Im Anschluss wurde auf der Premierenfeier im Postbahnhof noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

(c) RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.