Home < Ankündigung < DIE VERMESSUNG DER WELT feiert am 16. Oktober 2012 Premiere in Berlin

DIE VERMESSUNG DER WELT feiert am 16. Oktober 2012 Premiere in Berlin

DIE VERMESSUNG DER WELT ist ein bildgewaltiges Kinoabenteuer über einen Naturforscher und einen Mathematiker. Zwei Leben verbinden sich zu einer Geschichte über Leidenschaft, Einsamkeit, Liebe und Fortschritt. Nach einem der ungewöhnlichsten historischen Romane der letzten Jahre entsteht ein ungewöhnlicher historischer Kinofilm. Romanautor Daniel Kehlmann schrieb das Drehbuch gemeinsam mit Regisseur Detlev Buck. Die Vergangenheit wird durch die 3D-Technik zur Gegenwart.

In Anwesenheit des Regisseurs Detlev Buck, des Autoren Daniel Kehlmann und den Hauptdarstellern Florian David Fitz, Albrecht Abraham Schuch u.a. feiert DIE VERMESSUNG DER WELT am Dienstag, 16. Oktober 2012 in Berlin seine große Deutschlandpremiere. Ausgerollt wird der rote Teppich ab 19:00 Uhr vor dem CineStar am Potsdamer Platz.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=hgP660idVTg

Zum Inhalt:
Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß machen sich Anfang des 19. Jahrhunderts auf, die Welt zu entdecken. Ihre Methoden könnten unterschiedlicher nicht sein: Der Naturforscher Humboldt reist in ferne Länder, um die Welt zu vermessen. Der Mathematiker Gauß bleibt zu Hause, um sie zu berechnen. Schon die Kindheit der weltbekannten Wissenschaftler Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß trennt die beiden: Während Humboldt aus einer Adelsfamilie stammt und Privatunterricht erhält, wächst Gauß in prekären Verhältnissen auf. Doch das mathematische Genie des kleinen Jungen bleibt nicht unerkannt, und der Herzog von Braunschweig fördert ihn mit einem Stipendium. Auch der kleine Alexander – weniger genial veranlagt als Gauß, aber aufgeweckt und voller Entdeckungsfreude – kommt in den Genuss der herzoglichen Zuwendungen. Beide Kinder werden die Welt entdecken, doch unter höchst unterschiedlichen Vorzeichen.

[wp_ad_camp_1]           [wp_ad_camp_1]

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

DIE UNBEUGSAMEN „Politik ist eine viel zu ernste Sache, um sie allein den Männern zu überlassen.“

DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Zum Kinostart von DIE UNBEUGSAMEN am 26.8.2021 verlosen wir 2 Bücher „In der Männerrepublik“ von Regisseur Torsten Körner und 2 x 2 Kinokarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.