Breaking News
Home < Events < Der große ADAC Ball 2012

Der große ADAC Ball 2012

Viel mehr Eleganz und Stil kann ein Ball gar nicht bieten. Am vergangenen Samstag feierte der ADAC seinen alljährlichen Ball im Berliner Maritim Hotel. Schon zum 86. Mal kamen Vertreter aus Wirtschaft und Medien zusammen, um das abwechslungsreiche Programm des Abends zu genießen.

Knapp 3000 Gäste schwoften in edlen Abendroben über die beiden Tanzflächen des Hotels. Zu Klängen des Bundeswehrorchesters ließ es sich herrlich in einen Wiener Walzer einstimmen. Ob links oder rechts herum gedreht, spielte dabei für die zahlreichen prominenten Gäste keine Rolle. Auch Uwe Ochsenknecht und Topmodel Franziska Knuppe schwangen das Tanzbein. Der musikalische Haupt-Act des Abends, die Kultrockband Puhdys, brachten auch den reserviertesten Ballgast zum Tanzen.

Insgesamt waren 14 Acts für den Abend engagiert. Gäste wie GZSZ Schauspieler Wolfgang Bahro, Kerstin Linnartz, Raul Richter und Playmate Juliane Raschke, Rallyefahrerin Heidi Hetzer und Herzchirurg Roland Hetzer, Tanja Bülter, Annabell Mandeng, Klaus Bresser, Magdalena Brzeska, Nadja Michael, Janina Flieger, Gerit Kling, Playboy Rolf Eden, Jo Groebel und Grit Weiss, Jan Sosniok, Monica Ivancan und Ex-Boxer Axel Schulz genossen ein sehr abwechslungsreiches Programm.

Durch den Abend führte die Sat.1 Moderatorin Verena Wriedt. Zu ihrer Unterstützung holte sie unter anderem Tanzjuror Joachim Llambi auf die Bühne.

Die Kleiderauswahl der Gäste reichte von glamourösen Sahnebaiser-Hauben bis hin zu schlichter Eleganz. Alles in allem also ein gelungenes Fest mit vielen Hinguckern.

(c) RCR Friederike Pries (Text)

(c) RCR René du Vinage (Fotos)

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.