Home < Events < STAR WARS 3D Premiere in Berlin

STAR WARS 3D Premiere in Berlin

Am letzten Sonntag war im kalten Berlin jedenfalls die Hölle los. Hunderte Fans ließen es sich nicht entgehen, die Premiere von „Star Wars: Episode 1 – Die dunkle Bedrohung“ in 3D live mitzuerleben und sich vorher mit Sturmtruppen, R2-D2, Darth Maul und vielen anderen Charakteren aus der wohl berühmtesten Sci-Fi-Reihe der Welt fotographieren zu lassen, die sich extra für diese Premiere in ‚Arbeitskleidung‘ geworfen haben.

Nach Blitzlichtgewitter aus jeder Ecke und großem Trubel stürmten große und kleine Fans den Kinosaal Nummer 9, nicht ohne sich vorher kostenloses Popcorn und Getränke zu schnappen. Doch immer mit der Ruhe: Vor dem Saal warteten noch kostenlose C-3PO-Greifhände aus Plastik auf ihre Mitnahme und wer danach – mit oder ohne Droidenhand – eine 3D-Brille zu greifen bekam, konnte sich endlich einen Platz im bald komplett gefüllten Saal sichern. Bevor es mit dem ersten Teil der großen Saga losgehen konnte, kamen Jedi-Ritter Wolfram Kons und Darth Maul persönlich auf die Bühne, um mithilfe einiger Quizfragen ein paar Star Wars-Geschenke unter den jungen Zuschauern zu verteilen. Der Jubel und die Freude waren sowohl unter den Gewinnern, als auch dem restlichen Publikum groß. Übertroffen wurde er nur von dem Jubel, der sich kurz darauf im Saal breitmachte. Der Vorhang wurde zur Seite gezogen, die Lichter verschwanden und Sterne überzogen langsam die riesige Leinwand – es wurde Zeit für den bekanntesten Vorspann dieses Universums.

Unter die 3D – Premierengäste mischten sich auch Florian David Fitz, Jan Sosniok, Natalie Langer, Anne Julia Hagen und Thomas Heinze.

(c) RCR Enrico Seligmann (Text)

(c) RCR René du Vinage

(c) RCR Laurenz Carpen


About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Produzentenfest 2019

Am bis dahin heißesten Tag des Jahres traf sich die Filmbranche beim traditionellen Sommerfest der Allianz Deutscher Produzenten. Zwar wurde die 30 Grad Grenze am Dienstagabend in Berlin weit überschritten, das trübte aber nicht die Stimmung unter den Gästen. Fächer sollten gegen die Hitze helfen und wurden glatt zum Modeaccessoire auf dem blauen Teppich umfunktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.