Breaking News
Home < Fashion & Lifestyle < FashionWeek Berlin – Sava Nald präsentiert im Hotel Adlon

FashionWeek Berlin – Sava Nald präsentiert im Hotel Adlon

Mit einem Sava Nald typischem Video wurde die Show schließlich eröffnet. Musikalische Unterstützung erhielt die Fashion-Show von der wunderbaren Pianistin Ming. Mit ihren sanften Klavierklängen schaffte sie es, die Zuschauer in den Bann zu ziehen, und verlieh dem Event eine ganz besondere Atmosphäre und zusätzlichen Glamour.

Die Models, unter denen auch Germany’s Next Topmodel Sara Nuru zu finden war, präsentierten anmutige Abendkleider im Wechsel mit nicht minder eleganten Dailywork-Outfits. Hochgeschlossene Kleider wurden mit zart transparenten Blusen kombiniert. Und typisch Sava Nald treffen Drapierungen auf klare Schnitte und Formen. Unverkennbar auch das Spiel mit den Farben. Winterliche, edle Töne wie Violett und Bordeaux werden mit dezenten Creme- und zarten Grautönen kombiniert. Besonders hervorzuheben sind die hochwertigen Materialien aus Seide, Wollstoffen sowie Pelz und Merinowolle.

Die diplomierte Designerin Inna Thomas zeigte eine Kollektion von formvollendeter Eleganz, femininen Silhouetten und liebevollen Details. Für den perfekten Freizeit und Business Look der modernen, erfolgreichen Frau.

(c) RCR Alexandra Brechlin (Text)

(c) RCR Nicholas Beutler

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.