Breaking News
Home < Kino < NRW-Premiere von „TAGE, DIE BLEIBEN“ in Düsseldorf

NRW-Premiere von „TAGE, DIE BLEIBEN“ in Düsseldorf

Roter Teppich in Düsseldorf. Im Bambi Kino fand gestern in Anwesenheit der Regisseurin Pia Strietmann und der Filmcrew von „Tage die bleiben“ die NRW-Premiere statt. Mit dabei waren u.a. Schauspieler Götz Schubert und Max Riemelt, sowie Newcomer-Schauspielerin Mathilde Bundschuh. Bevor sich das Publikum auf den Film freuen konnte, gab es für die Fans erst einmal zahlreiche Fotos mit ihren Lieblingen. Wer die Crew auch mal hautnah miterleben möchte, der hat noch bis Ende Januar 2012 die Gelegenheit dazu.

Hier sind noch mal alle weiteren Termine der Kinotour auf einem Blick:

Münster, Schloßtheater
 22. Januar 2012, 19:00 Uhr
Köln, Filmhaus
 23. Januar 2012, 19:30 Uhr
Erfurt, Kinoklub
 24. Janaur 2012, 19:00 Uhr
Weimar, Lichthaus 
25. Januar 2012, 19:30 Uhr
Dresden, Kino Casablanca
 26. Januar 2012, 20:00 Uhr
Leipzig, Kino Schauburg
 27. Januar 2012, 20:15 Uhr
Berlin, Kino Toni und Tonino
 28. Januar 2012, 18:00 Uhr
Potsdam, Thalia 
29. Januar 2012, 17:00 Uhr

(c) RCR Pia Driever

About Pia

Filmen, knipsen, quasseln, schnibbeln, schreiben. Pia Driever ist ausgebildete Videojournalistin und arbeitet in der großen weiten Medienwelt. Im Hätz vun Kölle ist sie unterwegs als „rasende Reporterin“ und macht manchmal sogar nen kleinen Abstecher nach Düsseldorf.

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.