Home < Musik < Konzert < MAGIC OF THE DANCE

MAGIC OF THE DANCE

„MAGIC OF THE DANCE“ – Die Weltsensation des Stepptanzes gastierte am Dienstagabend im Berliner Tempodrom.

Den Zuschauern wurde nicht nur einfach ein Stepptanz Abend auf höchstem Niveau geboten, sondern auch eine Bühnenshow mit großem Licht- und Pyrospektakel.

Erzählt wird die Geschichte eines irischen Paares (dargestellt von Colette Dunne und Ciaran Maguire), das sein Glück in der „Neuen Welt“ suchen will und deshalb per Schiff nach Amerika auswandert, wobei es verschiedene Hindernisse überwinden muß, bis es am Ende über das Böse siegt und heiraten kann – so wie im Märchen.  Dabei verändern sich Bühnenbild und Kostüme passend zum jeweiligen Punkt der Geschichte. Eingeleitet wird die Show, die in zweimal 45 Minuten aufgeteilt ist, jeweils durch einen Aufzug von Fackelträgern in Mönchskutte. Im 1. Teil wird die Geschichte bis zur Abfahrt des Schiffes erzählt. Als Geschichtenerzähler aus dem Off ist übrigens Christoper Lee zu hören.  Höhepunkt ist der Tanz der Hafenarbeiter und Matrosen mit und auf Fässern.

Im 2. Teil werden gleich zu Beginn die Zuschaer mit in die Show einbezogen: 3 Männer aus der ersten Reihe werden als „Ratpack“- Darsteller auf die Bühne geholt, um eine kleine Tanzeinlage abzuliefern, und sind am Ende selbst überrascht, was sie können. Höhepunkt im 2. Teil bildet ein Stepptanz-Wettbewerb, so wie man ihn aus dem Film „Cotton Club“ kennt, als Gregory Hines (hier: Bryan Berry) einen scheinbar nicht enden wollenden Stepptanz aufführte.

Zum Finale gibt es einen großen Hochzeitsaufzug mit Feuerwerk und Fackelträgern, wodurch sich der Kreis wieder schließt. Nach dem großen Finale gibt es noch eine Zugabe und nach 2 Stunden Show ist dann Schluß.

About Christian

Christian Behring

Check Also

„GLORIA – Das Leben wartet nicht“ demnächst im Kino

Am 22. August 2019 startet Sebastián Lelios Kinofilm GLORIA – Das Leben wartet nicht mit Julian Moore in den deutschen Kinos. Die differenzierte Liebeskomödie zeigt uns, dass die Liebe jederzeit zuschlagen kann, Beziehungen aber wiederum nur selten unkompliziert sind. Oscar®-Preisträgerin Julianne Moore („Still Alice“) ist GLORIA und in jeder Einstellung das grandiose Zentrum des Films. REDCARPET REPORTS verlost zum Kinostart 3 x 2 Kinotickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.