Breaking News
Home < News < Fernsehfilm der Woche: “München 72 – Das Attentat”

Fernsehfilm der Woche: “München 72 – Das Attentat”

Es sollten “heitere Spiele” werden, wie Willi Daume im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 1972 in München sagte. Deutschland wollte sich erstmals nach der von Nazi-Propaganda geprägten Olympiade 1936 in Berlin mit einem olympischen Großereignis wieder positiv und weltoffen präsentieren. Doch dann kam es zur Katastrophe. Ein palästinensisches Terrorkommando namens “Schwarzer September” überfiel im Olympischen Dorf israelische Sportler. Nach einer Geiselnahme kam es zum Massaker. Elf  israelische Sportler, ein deutscher Polizist und fünf Terroristen starben. Nach einem Tag Pause gingen die Spiele weiter.

Der israelische Regisseur Dror Zahavi, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt, hat sich dieses schwierigen Themas angenommen. Dabei war eine besondere Sensibilität erforderlich, denn er wollte keine neuen Konflikte zwischen Israelis und Palästinensern mit diesem Film schüren. So wurde der Film aus deutscher Sicht gedreht und basiert zum großen Teil auf Dokumenten der deutschen Behörden. Auch Ulrich K. Wegener, damals Adjutant von Minister Hans-Dietrich Genscher, hatte an dem Drehbuch mitgearbeitet und war zur Premiere gekommen. „Das waren damals die schlimmsten Tage in meiner Laufbahn“, sagte der Zeitzeuge nach der Aufführung des Films. Wegener wurde nach dem Anschlag mit der Bildung der Antiterroreinheit GSG 9 beauftragt, die dann unter anderem in “Mogadischu” zum Einsatz kam.

Zur Premiere kamen die Darsteller Bernadette Heerwagen, Heino Ferch, Esther Zimmering, Felix Klare, Stefan Grossmann, Shredi Jarbarin, Benjamin Sadler und Regisseur Dror Zahavi und weitere prominente Gäste wie Denise Zich, Andrea Sawatzki und Christian Berkel, Nikola Kastner, Dennenesch Zoudé, Katharina Schüttler, Silke Bodenbender, Christian Kahrmann, Susanne Bormann, Natalia Wörner und  Katharina Witt.

Das ZDF zeigt “München 72 – Das Attentat” als „Fernsehfilm der Woche“ am 19. März um 20.15 Uhr. Im Anschluss folgt um 21.50 Uhr “München 72 – Die Dokumentation”.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.