Breaking News
Home < Allgemein < „Auf Gleis 8 fährt ein: der ICE nach Hamburg“ …

„Auf Gleis 8 fährt ein: der ICE nach Hamburg“ …

… ein Satz, der für die ehemalige Rosenstolz-Frontfrau AnNa R., für Saxophonist Lorenz Allacher, Schlagzeuger Manne Uhlig und Produzent Timo Dorsch, eine besondere Bedeutung hat. Nicht nur, weil sie ihre gemeinsame Band nach dem besagten ‘Gleis 8’ benannt haben, von dem regelmäßig der Zug abfährt, mit dem sie zur Bandprobe von Berlin nach Hamburg pendeln, sondern auch, weil mit der Gründung der Band für die Musiker ein neuer Lebensabschnitt begann.

Zwar hat jedes der vier Bandmitglieder bereits vor der Gründung von ‘Gleis 8’ im Jahr 2012 musikalische Erfahrung, für alle war das Konzert am vergangenen Dienstagabend im ‘Astra’ in Berlin jedoch ein ganz besonderes. Denn für die Band und ihre Fans war das Konzert eine Weltpremiere.

Zum ersten Mal stand Gleis 8 gemeinsam vor ihren Fans auf der Bühne, um ihnen das Debütalbum ‘Bleibt das immer so’ vorzustellen. Dabei präsentierten sie unter anderem ihre ersten Single ‘Wer ich bin’ und Songs wie ‘Ich lieb dich nicht’, ‘Eine Sekunde’ oder eine Akustikversion von ‘Teufel’.

Neben ihren eigenen Songs spielte die Band auch eine Coverversion von dem Song ‘Wo bist du’ von Silly. Diesen Titel kündigte Anna mit den Worten an “ein Titel, den einige von Euch bereits von mir kennen”, denn bereits bei Rosenstolz sang sie den Titel live.

Um ihre Fans mit dem ersten Auftritt musikalisch voll zufrieden zu stellen, holte sich ‘Gleis 8’ für ihr Konzert befreundete Musiker an die Seite, die die Band mit Gitarre, Harfe, Bass und Piano unterstützten, und so wurde aus der eigentlich vierköpfigen Band kurzer Hand eine Neun-Mann-Band. Und trotz, oder vielleicht auch gerade wegen der ein/zwei kleinen Pannen dabei (die der Aufregung geschuldet waren und sofort von den Fans weggejubelt wurden), sicherte sich die Band bei ihren Fans an diesem Abend sicherlich den einen oder anderen Sympathiepunkt mehr.

© RCR Melina Schmidt

© RCR Christian Behring

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.