Breaking News
Home < Allgemein < Cabaret – Ein heißer Abend mit Glitzer, Glamour und viel nackter Haut

Cabaret – Ein heißer Abend mit Glitzer, Glamour und viel nackter Haut

„Willkommen, bienvenue, welcome…“ Cabaret-Das Musical, zurück in Berlin. Mit Lucy Scherer in der Hauptrolle als Sally Bowles. Es ist die Zeit der Goldenen Zwanziger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw reist nach Berlin um Stoff für seinen neuen Roman zu sammeln. Hier trifft er im Kit Kat Club auf die hübsche Nachtclubsängerin Sally Bowles. Beide genießen die freizügige, lockere Atmosphäre und ihre Freiheit in der Hauptstadt. Doch Clifford erkennt bald die Lage des herannahenden Faschismus. Er merkt, dass neu gewonnene Freunde und Nachbarn Anhänger der Nationalsozialisten werden und möchte sich davon distanzieren. Er beschließt, so schnell es geht mit Sally nach Amerika zu gehen. Doch in ihrer Naivität möchte sie davon nichts hören und entscheidet sich dafür, in Berlin zu bleiben. Für sie ist das ganze Leben nur ein Cabaret.

Es ist ein einzigartiges Musical. Vielleicht nicht jedermanns Geschmack. Mit sarkastischen Szenen, viel nackter Haut und sexy Tänzerinnen. Eine gelungene Mischung aus Gesang, Tanz und Schauspiel. In der Geschichte spielen Freundschaft, Liebe und Träume verschiedenster Charaktere eine Rolle. Von der gesamten Besetzung wird das Stück wunderbar umgesetzt.  Die Premiere mit Lucy Scherer möchten sich auch ihre Schauspielkollegen von „Hand aufs Herz“ und „Sturm der Liebe“ nicht entgehen lassen. Die Freude nach der Show ist groß, als es ein Wiedersehen mit Sonja Bertram, Amelie Plaas-Link, Mareike Lindenmeyer, Guido Broscheit, Felix Isenbügel und Co gibt. Ein wirklich gelungener Abend.

Zu sehen ist “Cabaret – Das Musical” noch bis zum 1. September 2013 im Tipi am Kanzleramt.

© RCR Katharina Weber

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.