Breaking News
Home < Allgemein < Die CDU Wahlparty

Die CDU Wahlparty

Volker Kauder trällerte der Kanzlerin ein Liedchen.

Wie man sich vermutlich vorstellen kann, gab es in der Hauptstadt viele HotSpots, an denen die Wahl gefeiert oder auch betrauert werden konnte. Aber kein Ort war am Wahlsonntag gefragter als die Parteizentrale der CDU. Alleine 700 Medienvertreter hatten sich im Vorfeld der Veranstaltung akkreditiert. Zahlreiche Fernsehsender aus dem In- und Ausland hatten Studios mit Live-Übertragung eingerichtet, und unzählige Übertragungswagen säumten die Klingelhöfer Straße. Vor der Parteizentrale waren viele Zelte aufgebaut, um dem großen Ansturm gerecht zu werden.

Man rechnete also mit einem fulminanten Abend im Konrad-Adenauer-Haus. Dass er so eindeutig siegreich wurde, hatten dabei aber vermutlich die wenigsten zu träumen gewagt. Nach dem eindeutigen Sieg von Angela Merkel war dann die Stimmung auch dementsprechend gelöst und ausgelassen. Ursula von der Leyen wagte ein kleines Tänzchen, und Angela Merkel klatschte fröhlich besonnen im Takt. Doch einer machte an diesem Abend Nägel mit Köpfen. Zu fortgeschrittener Stunde griff sich Fraktionschef Volker Kauder das Mikrofon und sang mit den hunderten Parteianhängern und Wahlhelfern ein Lied für die Kanzlerin. Angela Merkel wurde ja bereits am frühen Abend wie ein Popstar gefeiert. Die lauten „Angie“-Rufe aus dem Publikum verstummten erst nach einigen Anläufen der Kanzlerin, mit ihrer Dankesrede zu beginnen. Neben den 3000 geladenen Gäste wurde das Who-is-Who aus der CDU und den Medien gesichtet.

Somit flossen auch der Sekt und das Bier in Strömen.

© RCR Friederike Pries

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.