Breaking News
Home < Allgemein < Peugeot-BVC-Casting Night

Peugeot-BVC-Casting Night

Der Bundesverband Casting (BVC), der Bevollmächtigte des Saarlandes beim Bund und der französische Automobilhersteller Peugeot waren Gastgeber der fünften „Casting Night“ in Berlin. In der Vertretung des Saarlands  fanden sich um die 1100 Gäste ein. Schauspieler, Caster, Regisseure, Produzenten und Redakteure nutzten den Branchentreff, um neue Kontakte zu knüpfen oder alte zu pflegen, sich ins Gespräch zu bringen oder um neue Filmprojekte anzustoßen. Trotz hochkarätiger Parallelveranstaltungen kamen viele so bekannte Schauspieler wie Veronica Ferres, Uschi Glas, Rufus Beck, Dieter Hallervorden, Yvonne Catterfeld, Barbara Wussow, Wayne Carpendale, Felicitas Woll, Rolf Zacher, Bettina Zimmermann, Nikolai Kinski, Annette Frier und – nach längerer Krankheitspause – ebenfalls Ottfried Fischer. Auch wenn es ein ständiges Kommen und Gehen war, die Landesvertretung war stets brechend voll, so dass die erfolgreiche Veranstaltung im nächsten Jahr wahrscheinlich in eine größere Location umziehen muss.

Auf dem Roten Teppich sahen wir auch Mareike und Matthieu Carriere, Max von Thun, Judy Winter, Rainer Schöne, Nova Meierhenrich, Dana Golombek, Christoph M. Ohrt, Claudine Wilde, Claudia Wenzel, Rüdiger Joswig, Nora von Waldstätten, Gaby Dohm, Angela Roy, Raphaël Vogt, Oliver Wnuk, Tessa Mittelstädt, Sunnyi Melles, Armin Rohde, Sonja Kirchberger, Ludger Pistor, Jasmin Lord, Julie Engelbrecht, Jennifer Ulrich, Eva Habermann, Mina Tander, Jeanette Biedermann, Max Riemelt, Barbara Meier, Susann Hoecke, Aylin Tezel, Armin Rohde,  Julia Dietze, Kostja Ullmann, Claudia Menzel, Thure Riefenstein, Sanny van Heteren, Nadja Hilker, Paula Kahlenberg, Rolf Zacher, Nina Friederike Gnädig, Jasmin Schwiers, Jacqueline Macaulay, Hans-Werner Meyer, Sissi Fahrenschon, Christiane Dollmann, Josephine Busch und viele mehr.

© RCR René du Vinage

© RCR Tamara Bieber

© RCR René du Vinage

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.