Breaking News
Home < Allgemein < Theaterpremiere „Ein Mann fürs Grobe“ mit Désirée Nick

Theaterpremiere „Ein Mann fürs Grobe“ mit Désirée Nick

Am Samstagabend fand im Schlosspark Theater in Berlin die deutsche Erstaufführung zu „Ein Mann fürs Grobe“ mit Désirée Nick in der Hauptrolle statt.

In dem Theaterstück von Eric Assous geht es um Severine (Désirée Nick), erfolgreiche Leiterin eines Verlagshauses. Auf der Karriereleiter steht sie ganz oben und ihr attraktiver Lebenspartner Patrice (Marko Pustisek) arbeitet als Verwaltungschef für sie.

In dieses perfekte Leben bricht Severines Ex-Mann Jean-Pierre (Achim Wolff) ein. Nach über zwanzig Jahren Funkstille ist der einst reiche Jean-Pierre am Ende: Seit einigen Monaten kann er nicht einmal mehr die Miete seiner kleinen Wohnung zahlen. Und so bettelt er Severine um einen Job an. Nach langem Hin und Her bekommt er eine Stelle als Raumpfleger – eine kleine, aber feine Rache von Severine.

Jean-Pierre entdeckt, dass Severines so charmanter Freund Patrice ein Verhältnis mit ihrer jungen Assistentin Célia (Birge Funke) hat. Er hat Patrice dadurch nun ganz in seiner Hand. Und gerade als für Jean-Pierre alles gut zu laufen scheint, taucht plötzlichVictoria (Anne Rathsfeld) auf – sie ist die Autorin des Buches „Porträt eines Mistkerls“ – und die Geschichte nimmt eine völlig neue Wendung.

Was für eine Paraderolle für Désirée Nick! Als Verlagsleiterin hat sie zu Beginn des Stücks alle Fäden in der Hand, souverän und überzeugend spielt sie die Karrierefrau Severine. Erst nach und nach lässt sie sich von Ihrem Ex-Mann Jean-Pierre aus dem Konzept bringen. Zudem hat sie noch ein weiteres Geheimnis, das sich im Verlauf des Boulevardstücks lüftet. Das Ensemble ist in aboluter Spiellaune, die Premiere ist geglückt und wer einen humorvollen Abend mit guten Schauspielern verbringen möchte, der sollte sich schnellstens Tickets für „Ein Mann fürs Grobe“ besorgen.

Auf der anschließenden Premierenfeier waren neben den Darstellern des Stücks unter anderem folgende Prominente anwesend: die Schauspieler Manon Straché, Wolfgang Bahro, Ingeborg Krabbe, Rolf Zacher, Santiago Ziesmer, Klaus-Dieter Klebsch, Arne Stephan, Moderatorin Madeleine Wehle, Modedesigner Julian F.M. Stoeckel und Schlosspark Theater-Chefindendant Dieter Hallervorden.

© RCR Nadin Hornberger

© RCR Christian Behring
© RCR Tamara Bieber

About Nadin

Nadin Hornberger liebt Promi-Geschichten sowie das Kino über alles und wird nicht müde, Events in der Hauptstadt zu besuchen. Dazu gehören auch Konzerte, vornehmlich im Rock-, Pop- und Elektrobereich, sowie Theaterpremieren und Vernissagen.

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.