Breaking News
Home < Ankündigung < Arnold Schwarzenegger wird zur THE LAST STAND Premiere in Köln erwartet

Arnold Schwarzenegger wird zur THE LAST STAND Premiere in Köln erwartet

Es hat zwar lange dauert, aber da er nicht mehr der Jüngste ist, verstrich zwischen seinem legendären “I’ll will be back” und der Rückkehr eine Menge Zeit. Die Rede ist natürlich von Arnold Schwarzenegger, der am Montag, dem 21. Januar, in Köln seinen neuen Actionkracher “The Last Stand” präsentieren und dessen Deutschlandpremiere mitfeiern wird.

In “The Last Stand”, unter der Regie von Kim Jee-Woon und mit Hilfe von Lionsgate entstanden, macht der ehemalige “Gouvernator” das, was er am besten kann: ordentlich Krawall! Denn als ein berüchtigter Drogenboss Richtung Mexiko flieht und durch die gemütliche Kleinstadt von Sheriff Owens kommt, ist Schluss mit gemütlicher Patrouille. Der ehemalige L.A.P.D.-Mitarbeiter muss nun alle Hebel und unfreiwillige Helfer, wie Jackass-Star Johnny Knoxville, in Bewegung versetzen, um die Bewohner seiner Grenzstadt zu schützen. Dass trotz lähmender Wüstenhitze eine Menge zu Bruch gehen wird, ist so sicher wie der reguläre Kinostart von “The Last Stand” am 31. Januar.

 


THE LAST STAND
Premiere

Residenz – eine Astor Film Lounge
Köln, Kaiser-Wilhelm-Ring
21. Januar 2013, ab 19:00 Uhr

© RCR Enrico Seligmann

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.