Breaking News
Home < Events < IFA Opening Gala 2013

IFA Opening Gala 2013

Am Donnerstagabend wurde die 53. Internationale Funkausstellung mit der IFA 2013 opening gala im Palais am Funkturm eröffnet. Durch das exklusive Galaprogramm führten die Moderatoren Judith Rakers und Jochen Schropp.

Hans-Joachim Kamp – Vorsitzender des Aufsichtsrates der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationstechnik – gfu sowie Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit begrüßten die 600 geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien und Showbusiness.

Musikalischer Höhepunkt: Der Auftritt von Popstar Katie Melua, die als Überraschungsgast mit ihrem Hit “9 Million Bicycles” die Veranstaltung eröffnete. Auch die kanadische Band Jonas & the Massive Attraction begeisterte das Gala-Publikum mit gefühlvollen unplugged Versionen ihrer Songs Breathing und Seize the Day.

Der Einladung zur IFA 2013 opening gala folgten zahlreiche Prominente. Darunter die Schauspielerinnen Susan Sideropulus, Lisa Martinek, Alexandra Kamp und Josephine Thiel. Ebenfalls zu Gast waren Fernanada Brandao, Jasmin Wagner, die Moderatorinnen Miriam Pielhau, Anastasia Zampounidis, die Sängerin Jeannette Biedermann, Maite Kelly, die Schauspieler Manuel Cortez, Jan Sosniok, Frank Kessler, Tino Mewes, Bülent Sharif und Christian Kahrmann.

© RCR Pierre Dulac

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.