Breaking News
Home < Allgemein < 16 628 859 Euro für „Ein Herz für Kinder“

16 628 859 Euro für „Ein Herz für Kinder“

Über 16 Millionen Euro kamen im Rahmen der Gala „Ein Herz für Kinder“, die am Samstag im Hangar des Tempelhofer Flughafens stattfand, zusammen. Stars, wie Sophia Thomalla, Vitali Klitschko, Andreas Gabalier und Erfolgstrainer Jogi Löw besuchten diese Veranstaltung und spendeten Geld für den guten Zweck. Ganze zwei Millionen Euro erbrachte der linke Fußball-Schuh, mit dem Mario Götze das Tor im Fußball-Weltmeister Finale schoss. Mit so einer hohen Summe hatte keiner gerechnet und umso größer war darauf die Freude von Show-Moderator Johannes B. Kerner.

BILD-Chefredakteur Kai Diekmann trennte sich für eine 100.000 Euro Spende von seinem Bart, der seit dem Besuch im Sillicon Valley ein Markenzeichen von ihm war. Sogar Königin Silvia aus Schweden kam nach Berlin und erhielt an diesem Abend den Ehrenpreis. Ministerin Manuela Schwesig überreichte der Monarchin zu Beginn der Gala die Auszeichnung

60 Promis standen zur Unterstützung am Telefon zur Verfügung und halfen den über 2500 Call-Center Mitarbeitern, die die Spenden der vielen Anrufer entgegennahmen. Neben Andreas Gabalier stand an diesem Abend auch der Sänger James Blunt auf der Bühne und berührte die anwesenden Gäste.

Viele Schicksale von Kindern, die zu Tränen rührten, standen an diesem Abend im Mittelpunkt. Weltstar Harry Belafonte bekam am Ende der Show „Ein Herz für Kinder“ das „Goldene Herz“ für sein Lebenswerk. Er kämpft seit über 60 Jahren für Chancengleichheit und gegen Rassismus. Gerade die vielen Kinderschicksale liegen ihm am Herzen.

Auf der Aftershow-Party wurde dann noch auf den grandiosen Abend angestoßen und bis tief in die Nacht im Hangar gefeiert.

© Niklas Faralisch

Fotos: © Ein Herz für Kinder

Titelbild: © Ralf Günther / Ein Herz für Kinder

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.