Breaking News
Home < Allgemein < Andrea Berg entführt nach Atlantis

Andrea Berg entführt nach Atlantis

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass sich nicht nur die ältere Generation für Schlager begeistert. Für Andrea Berg war das am Wochenende deutlich zu spüren. Denn auf dem ersten der beiden Konzerte ihrer „Atlantis“-Tour in Berlin feierten neben einer Gruppe von vier Damen im Rentenalter, drei junge Männer und ein Ehepaar mit ihrer Tochter die Musik der Schlagerkönigin. Egal ob jung oder alt, ob Mann oder Frau, jeder folgte Andrea Bergs Einladung: „Schaltet alle anderen Gedanken aus und lasst uns zusammen den Abend genießen!“

In über zweieinhalb Stunden präsentierte die gebürtige Krefelderin der Hauptstadt eine spektakuläre Bühnenshow, die an Facettenreichtum und Fantasie wohl kaum zu übertreffen ist. In einem Moment laut und energiegeladen, mit Pyrotechnik, die in die Luft schießt. Im nächten Moment regnet es Rosen von der Decke und es wird ruhig und verträumt, und wieder etwas später tanzt eine der Tänzerinnen zusammen mit Matthias dem (von Andrea persönlich ausgewählten) „Poseidon“ auf der Bühne im Regen.
Neben den Hits ihres neuen Albums „Atlantis – „Atlantis lebt“, „Das Gefühl“ oder „Der letzte Tag im Paradies“ – präsentiert die 47-Jährige nicht nur ihre eigene Klassiker wie „Du hast mich tausend Mal belogen“, „Kilimandscharo“ und „Die Gefühle haben Schweigepflicht“, sondern auch Schlagerklassiker ihrer Kollegen, so beispielsweise „Über den Wolken“, Marmor, Stein und Eisen bricht“ oder „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“.

Alle, die die von DJ Bobo produzierte Show noch sehen wollen, haben die Chance, sich noch Tickets zu sichern:

07.03. Trier
09.03. Bremen
15.03. Mannheim
16.03. München
22.03. Köln
29.03. Kiel
30.03. Halle 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.