Breaking News
Home < Allgemein < Champagner und Kunst: Ruinart eröffnet Pop-Up-Galerie mit Georgia Russell

Champagner und Kunst: Ruinart eröffnet Pop-Up-Galerie mit Georgia Russell

Mittels Skalpell wird aus einem antiken Buch moderne Kunst. Ruinart feierte am Freitagabend im Salon 36 in der Chausseestraße in Berlin die Eröffnung seiner Pop-Up-Galerie. Die Ausstellung zeigt die Zusammenarbeit der jungen, schottischen Künstlerin Georgia Russell mit dem ältesten noch aktiven Champagnerhaus, das 1729 im französischen Reims gegründet wurde.

TheGrandLivrebyGR_MakingOf_2-bd

Über 150 geladene Gäste zelebrierten im ehemaligen Offiziershaus aus dem 19. Jahrhundert in Berlin-Mitte die Eröffnung der Galerie auf Zeit. Ehrengast der Party, bei der der Champagner erwartungsgemäß in Strömen floss, war Georgia Russell – die schottische Künstlerin entwarf für Ruinart ein großartiges Kunstwerk, entstanden aus dem ersten Orderbuch des Champagnerhauses. In diesem “Grand Livre” hatte Nicolas Ruinart ab dem 1. September 1729 die Errungenschaften des Hauses festgehalten.

Inspiriert wurde Georgia Russell von den Kreidekellern des Hauses Ruinart. Diese Kalkkathedralen, von denen die ältesten noch aus der Römerzeit stammen, eignen sich hervorragend für die Reifung von Champagner. Die junge bildende Künstlerin und Absolventin des Royal College of Art hat sich darauf spezialisiert, antike Bücher in ihrer Form zu verändern und sie damit „zum Leben zu erwecken”. Russell dringt mit ihrem Werkzeug, einem Skalpell, tief in die Geschichte eines Buches ein, entlockt ihm sein Wesen und überträgt damit die Vergangenheit in die Gegenwart.

Unter anderem feierten bei der Opening Night Schauspielerin Esther Seibt mit Freund David Hason, das Künstlerpaar Eva & Adele, Annabelle Mandeng, TV Moderator Thomas Kausch, Designerin Johanna Kühl (Kaviar Gauche) mit Freund Prof. Joachim Sauter, Christiane Gräfin zu Rantzau, Isa Gräfin von Hardenberg mit Tochter Tita, Filmproduzent Wolf Bauer, Alexandra Oetker uvm.

 

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.