Breaking News
Home < Allgemein < Culture meets Fashion – Präsentation spanischer Mode

Culture meets Fashion – Präsentation spanischer Mode

Am Dienstag, dem ersten Tag der diesjährigen Fashion Week, bot der Designer Julio Cesar Battaglia jungen spanischen Designern die Möglichkeit, ihre Mode zu präsentieren. Würdevoller Rahmen hierfür war die spanische Botschaft. Hocherfreut war der spanische Botschafter Pablo Garcia-Berdoy darüber, dass einmal „etwas nicht Langweiliges“ in diesen Hallen stattfindet.

Battaglia selbst zeigte an diesem Abend zwei eigene Kollektionen. Mit dem nicht zu geringen Anspruch, die wahren Gefühle der Frau auszudrücken, präsentierte er elegante und sexy Cocktailkleider in leuchtenden Farben, die mit Pailletten und leichten Stoffen jede Frau zum Glänzen bringen. Da ist es nur verständlich, dass sich auch Bianca Karsten, die charmante Moderatorin des Abends, gerne in Batallia hüllte.

Typisch spanisch kamen die Kollektionen von Carmen Martinez und Marcela daher. Mit vielen Volants, Rüschen, Spitzen und Fransen spielten die Designerinnen gekonnt mit dem traditionellen Flamenco-Flair. Schließlich durften noch fünf auserwählte TeilnehmerInnen des diesjährigen Designwettbewerbes in Gandia (die Newcomer Silvia Belda, Ivan Miranda, Kirai, Aaron Fernandez und Rebecca Corec) mit jeweils zwei Modellen Ausschnitte aus ihrem Schaffen präsentieren. Die Gewinnerin des Wettbewerbs Naoko überzeugte mit ihrer Kollektion „almas rotas“ (gebrochene Seelen) durch geometrische Formen und klare Linien.

Beim anschließenden Empfang tauschte man sich bei Tapas und spanischem Rotwein noch ausgelassen über den gelungenen Abend aus. Als sich schließlich auch die Modells in ihren Roben unter die Leute mischten, konnte man diese endlich auch aus der Nähe bewundern.

© RCR Stefanie Elias

Fotos © RCR René du Vinage

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.