Home < Allgemein < Deutschlandpremiere: „Die Vampirschwestern 2“ in München

Deutschlandpremiere: „Die Vampirschwestern 2“ in München

In Anwesenheit der Darsteller Christiane Paul, Stipe Erceg, Marta Martin, Laura Roge, Michael Kessler, Tim Oliver Schultz, Jamie Bick sowie des Regisseurs Wolfgang Groos und der Produzenten Uli Putz und Jakob Claussen feierten „Die Vampirschwestern 2“ am 12. Oktober im Mathäser Filmpalast in München Deutschlandpremiere. Gut gelaunt stellten sich alle vor das Blitzlichtgewitter der Fotografen und schrieben fleißig Autogramme.

Die Sommerferien sind da! Endlich haben die beiden Vampirschwestern Dakaria (Laura Roge) und Silvania (Marta Martin) Gelegenheit, mit ihren Freunden Helene, Jacob und Ludo zu zelten und die Seele ein wenig baumeln zu lassen. Da erfährt Dakaria, dass die Vampir-Band Krypton Krax auf Deutschland-Tournee ist. Das Vampirmädchen ist überaus verschossen in deren Sänger Murdo (Tim Oliver Schultz)  und verlässt nachts das Haus, obwohl es die Eltern (Christiane Paul, Stipe Erceg) streng verboten haben, um zum Konzert der Band zu fliegen. Tatsächlich kommt Dakaria ihrem Schwarm näher und will ihn auf der gesamten Tour begleiten. Allerdings hat der Band-Manager Xantor noch eine Rechnung mit Dakarias Vater offen und ersinnt einen hinterhältigen Plan, um endlich Rache an ihm zu nehmen. Die beiden Schwestern müssen alle Kraft aufbringen, um diesen Plan zu vereiteln. Unterstützt werden sie dabei vom Zauberer Ali bin Schick (Richy Müller). Sie müssen jedoch sehr vorsichtig sein, denn ihr aufmerksamer Nachbar Dirk von Kombast (Michael Kessler), der sich selbst als Vampirjäger bezeichnet, ist immer auf der Jagd nach Blutsaugern..

FB_header_vampirschwestern_851x315_06-16
 Kinostart ist am 16.Oktober 2014
© RCR Yannik Bikker

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MICHALSKY StyleNite: Dream Again and Dream Big

Fantastisches Modespektakel zum Abschluss der Berlin Fashion Week 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.