Breaking News
Home < Allgemein < Eisblau trifft auf Tiefschwarz: Marc Stone auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin

Eisblau trifft auf Tiefschwarz: Marc Stone auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin

Das Schweizer Männerlabel Marc Stone präsentierte seine Herbst-/Winterkollektion 2014 am ersten Tag der Fashion Week – eröffnet und geschlossen wurde die Show von zwei weiblichen Models. Shootingstar Tamy Glauser, die mit ihrem androgynen Look weltweit als Frauen- und Männermodel gebucht wird, lief für Marc Stone als erste über den Laufsteg. Das Berliner Tattoo-Model Lexy Hell durfte die Show des Menswear-Designers beenden.

In der Front Row gesichtet wurden Patrice Bouédibéla, Manuel Cortez und Rebecca Mir. Auch Schauspieler und Moderator Jochen Schropp sowie Ex-„Bachelor“ Paul Janke ließen sich die Show von Marc Stone nicht entgehen.

Die Entwürfe des Labels sind tragbar und vereinen Individualismus mit Funktionalität. Marc Stone setzt auf einen sportlich-urbanen Style: locker sitzende Hosen, Sweatshirts, Parkas. Verschiedene Materialien wie Wolle, Baumwolle und dickes Neopren werden miteinander kombiniert. Der klare Look findet sich auch in der Farbgebung wieder – vorrangig neutrale Töne wie tiefschwarz und frostgrau werden von verschiedenen Blaunuancen durchleuchtet. Auch senfgelb und burgunderrot gibt es in Marc Stones Farbpalette, die so wunderbar auf den kommenden Herbst und Winter einstimmt.

Besonders ein Stück der Schweizer Designer-Kollektion wird im Gedächtnis bleiben: die Mini-Shorts. In der kalten Jahreszeit vielleicht etwas unpraktisch. Doch bei dem Anblick von muskulösen Männerbeinen – wie denen des für die Show gebuchten Schauspielers Steve Windolf – tritt das in den Hintergrund.

© RCR Judith Werdin

© Sylvia Marinova

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.