Home < Allgemein < Miss Ronja räumt ab beim großen TV total Turmspringen 2014

Miss Ronja räumt ab beim großen TV total Turmspringen 2014

Heiß, heißer, Turmspringen: „Germany’s next Topmodel“ Stefanie Giesinger und Model Betty Taube, Moderatorin Annica Hansen, Popstar Vanessa Meisinger, Miss Februar und Miss Oktober 2014 aus dem Playboy u.v.m. – in der zehnten Ausgabe des „TV total Turmspringens“ am 29.11.2914 live aus der Olympia Schwimmhalle München, schickte Gastgeber Stefan Raab die schönsten Promis auf die (Sprung-) Bretter.

Schwindelerregend

Aus bis zu zehn Metern Höhe stürzten sich die Teilnehmer todesmutig in den Disziplinen Einzel- und Synchronspringen ins Wasser. Neben der schönen Damenriege kämpften u.a. Stefan Raab und Sprungpartner Elton, Olympiasieger bei den Paralympics 2012 Markus Rehm, Comedian Luke Mockridge, DSDS-Gewinner Pietro Lombardi mit YouTube-Comedian Simon Desue, das Comedy-Duo Mundstuhl und GZSZ-Star Felix von Jascheroff um die Goldmedaille. Steven Gätjen moderierte das Bade- Battle, die Reporter Matze Knop und Sophia Thomalla interviewten die Springer vor und nach dem Sprung.

IMG_1289

Die zehnte Ausgabe von Stefan Raabs Wasserspielen holte am Samstagabend bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern sehr gute 16,3 Prozent Marktanteil und legte im Vergleich zum Vorjahr zu (14,7 %). Mit einem Marktanteil von 12,5 Prozent war damit ProSieben souveräner Marktführer am Samstag.

Schöne und mutige Frauen

Mit drei Sprüngen vom 10-Meter-Turm holte Miss Ronja Doppelgold beim „TV total Turmspringen 2014“: Die Sängerin sicherte sich Einzel-Gold vor Comedian Luke Mockridge und Paralympic-Sieger Markus Rehm. Im Synchronwettbewerb verwies Miss Ronya mit Sprungpartnerin Annabelle Mandeng unter anderem Joey Kelly und Peter Imhof sowie Stefan Raab und Elton auf die Plätze.

© RCR Yannik Bikker

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Cleo – Der Sommerfilm des Jahres

Mit seiner Berliner Antwort auf DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE legt der preisgekrönte Kurzfilmregisseur Erik Schmitt sein lang erwartetes Spielfilmdebüt vor. Das mit viel Liebe zum Detail komponierte und visuell überraschende Großstadtmärchen entführt die Zuschauer gemeinsam mit der wunderbaren Marleen Lohse auf eine ganz besondere Reise durch die Hauptstadt. Zum Kinostart von CLEO am 25. Juli verlost REDCARPET REPORTS ein Paket bestehend aus Kinokarten und einem dot on art Motiv aus dem Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.