Breaking News
Home < Allgemein < Neu im Kino: “Winter’s Tale”

Neu im Kino: “Winter’s Tale”

Wahre Liebe kennt keine Grenzen und schon gar nicht ist die Zeit ein Hindernis.

New York im 20. Jahrhundert: Der Einbrecher Peter Lake (Colin Farrell) verdient seinen Lebensunterhalt mit Diebstählen. Bei einem weiteren gewöhnlichen Einbruch lernt er jedoch die wunderschöne Beverly Penn (Jessica Brown Findley) kennen und verliebt sich in sie. Das Glück der beiden währt jedoch nicht lange, da sie nicht nur vom Gangsterboss Pearly Soames (Russell Crowe) verfolgt werden, sondern weil Beverly kurze Zeit später in Peters Armen stirbt.

Ein übernatürlicher Sprung in die Zukunft von New York des 21. Jahrhunderts geschieht: Peter lebt nun mit gerissenen Erinnerungen in der modernen Welt und versucht mit Hilfe der charmanten Virginia (Jennifer Connelly) die Fragmente seiner Vergangenheit zu suchen und die Puzzleteile beisammen zu bekommen.

Auf derart übernatürliche Stories mit Zeitsprüngen und fliegenden Pferden muss sich der Zuschauer einlassen können. Auch, dass der vorwiegend als Bad Boy bekannte Colin Farrell (Nicht auflegen, Alexander) plötzlich die ewige Liebe schwört und mit dem zuvor erwähnten Pferd über die Dächer von Big Apple fliegt, ist gewöhnungsbedürftig.

Beeindruckend ist allerdings das Schauspielensemble mit der Jungschauspielerin Jessica Brown Findley, bekannt aus der Dramaserie „Downton Abbey“, dem Oscarpreisträger Russell Crowe und den Nebenrollen besetzt mit Hottie Matt Bomer (Magic Mike) und Will Smith.

Für hoffnungslose Romantiker ist Winter’s Tale jedoch genau das Richtige amValentinstag.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=VNAy1QKKTA8

© RCR Katja Jeroschina

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.