Breaking News
Home < Allgemein < So war das Oktoberfest 2014

So war das Oktoberfest 2014

Am vergangenen Sonntag endete nach sechszehn Tagen das 181. Oktoberfest in München. Die diesjährige Wies’n verlief ruhig und entspannt mit einem starken Final-Wochenende. Mit sonnigen Nachmittagen und kühlen Abenden wurde es sehr herbstlich, was aber der heiteren Stimmung der Feiergemeinde keinen Abbruch tat. Die Einheimischen waren gezielt bei schönem Wetter auf das Festgelände gekommen. Die Gäste von außerhalb ließen sich auch von Regen und Kälte nicht von einem Wiesn-Bummel abhalten.

Nach Schätzung der Festleitung kamen 6,3 Millionen Gäste auf die Theresienwiese (2013: 6,4 Millionen), davon wurden auf der Oidn Wiesn 610.000 zahlende Besucher gezählt (2013: 540.000 Gäste).

Neben Besuchern aus den Nachbarländern Österreich und Schweiz kamen besonders am letzten Wiesn-Wochenende viele Italiener zum Oktoberfest. Aber auch aus aller Welt waren viele nach München gereist. Über die Bankautomaten und Geldwechselstellen auf dem Festgelände können Rückschlüsse auf die Herkunft der Gäste aus Nicht-Euroländern gezogen werden. Sie kamen unter anderem aus Ägypten, Argentinien, Australien, Chile, Estland, Georgien, Hongkong, Indien, Island, Jordanien, Kasachstan, Libanon, Oman, Mosambik, Russland, Sambia, Singapur, Südafrika, Südkorea, Turk- und Caicoinseln, Uruguay und Zypern.

IMG_2391

Auch einige Promis kamen auf das Oktoberfest um zu feiern. Prominente Besucher waren unter anderem: Usain Bolt, Günther Netzer, Mario Gomez, Maria Höfl-Riesch, Leopold Prinz von Bayern, Xabi Alonso, Janina Youssefian, Rosalie Thomass u.v.m.

Ein besonderer Gast war Superstar Tina Turner, die versteckt und geschützt von zwei Bodyguards im Schützen-Festzelt mit Ehemann Erwin Bach und Freunden feierte.

In den Galerien zeigt unser Fotograf seine Impressionen von den Promis und der Stimmung in den Zelten.

© RCR Yannik Bikker

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.