Home < Allgemein < Publishers’ Night VDZ verleiht Goldene Victoria

Publishers’ Night VDZ verleiht Goldene Victoria

Die Präsidenten der baltischen Staaten Dalia Grybauskaite, Toomas Hendrik Ilves und Lettlands, Andris Bērziņš, der Internet-Unternehmer Ralph Dommermuth und Altbundespräsident Roman Herzog Roman Herzog sind die Preisträger der „Goldenen Victoria“ und wurden am Donnerstagabend im Rahmen der Publishers‘ Night in Berlin geehrt.

Die deutschen Zeitschriftenverleger würdigten mit der besonderen Auszeichnung „Europäer des Jahres“ die Leistungen der drei baltischen Staaten sowie das friedvolle und europagerichtete Engagement der Völker beim Beschreiten des „baltischen Weges“. So sind die gewaltfreien Proteste der Esten, Letten und Litauer gegen die Okkupation, für Unabhängigkeit und Freiheit auch heute noch ein Vorbild für ganz Europa. Bundestagspräsident Norbert Lammert hob in seiner Laudatio die Menschenkette mit über einer Million Teilnehmern im August 1989 hervor, die in den drei Staaten eine Länge von insgesamt über 600 Kilometern erreichte. Dies sei ein nachhaltiges Fanal gewesen, vergleichbar mit den Montagsdemos in der damaligen DDR. Mit Blick auf die aktuellen politischen Herausforderungen in Osteuropa betonte Lammert die historische Verantwortung Deutschlands vor dem Hintergrund des sogenannten Hitler-Stalin-Paktes. Neben den zahlreichen Jahrestagen in diesem Jahr seien die zehn Jahre Osterweiterung das kleinste Jubiläum, vielleicht aber das wichtigste. „Die baltischen Staaten sind seit ihrer Mitgliedschaft in der EU nicht nur verlässliche, sondern auch Vorzeigepartner bei den eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen“, würdigte der Bundestagspräsident die Preisträger.

Unter den zahlreichen Gästen aus Politik, Medien und Kultur befanden sich u.a. Hubert Burda, Helmut Markwort, Julia Jaekel, Isa Gräfin von Hardenberg, Rene Obermann, Friedbert Pflüger, Rainer Brüderle, Alexandra Oetker, Hermann Bühlbecker.

© RCR Tamara Bieber

© RCR Laurenz Carpen

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Charity-Aktion “RETTET DIE CLUBS” geht mit prominenter Unterstützung in die zweite Runde

Es werden weiterhin Konzerte und Festivals abgesagt oder können nur vor sehr kleinem Publikum gespielt werden. Die Lage in der Live-Szene bleibt nach wie vor existenbedrohend. Nicht nur für die Acts auf der Bühne, sondern vor allem auch für die Menschen hinter und neben der Bühne. Aus diesem Grund geht die Charity-Aktion RETTET DIE CLUBS ab 5. September 2021 mit einer Roadshow auf bundesweite Tour. Unterstützt von vielen namhaften Bands und Künstler*innen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.