Breaking News
Home < Allgemein < Tollwood 2014: Unvergesslicher Abend mit Chris de Burgh in München

Tollwood 2014: Unvergesslicher Abend mit Chris de Burgh in München

Am 23.07.2014 kam Chris de Burgh in die Musik-Arena auf dem Tollwood Festival im Olympiapark in München. Rund 2.500 Fans  waren begeistert. Mit seiner unverwechselbaren Stimme sorgte der irische Sänger für gute Stimmung in der Musik-Arena. Bei seinem Hit “Lady in Red” kam er sogar ins Publikum und umarmte einige Fans und sang das Lied vor einer Dame, die ein rotes Kleid trug. Ein Abend, der viele vor Begeisterung von den Stühlen riss und auch noch lange  in Erinnerung bleiben wird.

Der irische Sänger, Gitarrist und Pianist begeistert mit seinem Repertoire aus insgesamt 19 Studio-Alben, die er seit 1974 aufgenommen hat. Im Programm finden sich Publikumsfavoriten und Hits wie »Don’t Pay the Ferryman«, »Where Peaceful Waters Flow«, »Missing You«, »High On Emotion« und natürlich der Klassiker »The Lady in Red«, welcher über acht Millionen Mal verkauft wurde sowie Platz Eins in mehr als 20 Ländern belegt hat. Die Veröffentlichung der 20. CD ist für Herbst 2014 geplant.

© RCR Yannik Bikker

Das Tollwood Kulturfestival findet zweimal im Jahr in München statt. Das Sommerfestival dauert zirka 25 Tage im Juni/Juli, im Winter startet es vor dem ersten Adventssonntag, der Weihnachtsmarkt dauert bis zum 23. Dezember, die Kulturveranstaltungen enden mit der Silvesterparty. Das Festival basiert auf einem Drei-Säulen-Modell: dem „Markt der Ideen“ mit internationalem Kunsthandwerk, der Festivalgastronomie in Bio-Qualität sowie einem internationalen Kulturprogramm aus Musik, verschiedenen Theaterformen, Performances und Bildender Kunst. Tollwood versteht sich seit dem ersten Festival 1988 als Forum für Ökologie und Umweltbewusstsein. Rund 1,5 Millionen Menschen besuchen jährlich die Festivals.

© RCR Yannik Bikker

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.